Hamburg Boat Show – DMYV bleibt der Hansestadt treu

Simulator wie Messestand waren stets gut besucht

Der Siegerverein MC Berlin-Grünau freute sich über den Preis

Mit zahlreichen Gästen, Currywurst und guten Gesprächen feierte der DMYV seinen Standempfang

Zum zweiten Mal öffnete die Hamburg Boat Show im hohen Norden ihre Pforten für wassersportaffine Messebesucher/innen und dass dabei auch der Deutsche Motoryachtverband als Repräsentant der Motorbootsportler/innen erneut mit von der Partie war, versteht sich von selbst. In Halle B6, wo auch andere Branchengrößen ihre Stände aufgebaut hatten, feierte  der DMYV mit vielen Messebesuchern, Vereinsmitgliedern und Ehrenamtlichen einen erfolgreichen Messeauftritt. 

Nachdem das große Messe-Flagschiff Hanseboot auf Grund gelaufen war, versuchte im vergangen Jahr die Messe Friedrichshafen gemeinsam mit dem Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verband die Stadt Hamburg mit neuem Konzept als Standort für eine große Wassersportmesse wiederzubeleben. Und schon während der ersten Hamburg Boat Show 2018 machte sich unter den Ausstellern das Gefühl breit, dieser Versuch war mehr als geglückt. Mit viel Charme und einer äußerst entspannten Atmosphäre traf sich die Branche in der Hansestadt und verdeutlichte, dass Hamburg nach wie vor ein Messepflaster für den Wassersport ist. Und auch der DMYV zog im Jahr 2018 eine positive Messebilanz. Grund genug, sich auf die zweite Ausgabe der noch jungen Messe zu freuen. 

Der Deutsche Motoryachtverband hatte in diesem Jahr erstmals seinen neuen Rennboot-Simulator an die Elbe gebracht und beeindruckte das hanseatische Messepublikum mit der virtuellen Fahrt in einem GT-15 Rennboot. Wie bei allen Stationen des Simulators bisher, bildeten sich auch auf der Hamburg Boat Show zu Spitzenzeiten lange Schlangen vor dem VR-Spektakel und auch die regionale Presse fand ihren Gefallen an der außergewöhnlichen Präsentation des Motorboot-Rennsports. Damit war der Simulator als eines der Messehighlights in Halle B6 gesetzt.    

Auch die Messeveranstalter sind sich bewusst, dass das Rückgrat der Branche die Skipper selbst sind und dabei besonders die Mitglieder der Sportbootvereine. Diese waren daher auch von der Messe zur „Community Night“ eingeladen, die am Mittwoch rund um die Lounge „Dock 6“ stattfand. Die geladenen Vereinsmitglieder der DMYV-Vereine aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Niedersachsen nutzten diesen exklusiven Rahmen für einen entspannten Austausch und ein großes Klassentreffen unter Gleichgesinnten. 

Die besonders lockere Atmosphäre dieser Messe zeigte sich vor allem am Samstagabend, an dem die einzelnen Messestände in Halle B6 zu einer großen maritimen Partyzone verschmolzen. Zahlreiche Aussteller luden mit kulinarischen Leckerbissen, einem kühlen Getränk und Musik zum Stelldichein der Wassersportprofis und Gäste. Mittendrin der Deutsche Motoryachtverband mit seinem Standempfang. Und auch hier, so hat es in Hamburg Tradition, standen Motorbootvereine im Fokus des Geschehens.

Neben viel Austausch unter den angereisten DMYV-Vertretern aus Präsidium und Verbandsrat sowie den geladenen Gästen anderer Verbände und der Wassersportwirtschaft wurde eine wichtige Auszeichnung vergeben. Der vom MotorBoot Magazin initiierte Preis „Verein des Jahres“ wurde in Anwesenheit der Jury an diesem Abend am Stand des DMYV verliehen.

Der Berliner Mitgliedsverein MC Grünau konnte sich nicht nur über die Ehrung, sondern auch über ein nagelneues Schlauchboot freuen. Der Verein, der wie kaum ein anderer seit 1967 im Renn- und Jugendsport engagiert ist und seine Heimat an der berühmten Berliner Regattastrecke hat, war mit Präsidiumsmitgliedern und der eigenen Jugend angereist, um den Preis mit großem Stolz entgegen zu nehmen.

Die Mitglieder des DMYV-Präsidiums feierten an diesem Messeabend ausgelassen mit den geladenen Gästen, den umliegenden Ausstellern und vor allem den Siegern des MC Grünau anschließend eine
erfolgreiche Messe mit vielen positiven Gesprächen und einer gelungenen Simulator-Premiere
in der Hansestadt. Alle Anwesenden waren sich sicher, dass die Hamburg Boat Show mit dem DMYV als Aussteller auch zukünftig eine erfolgreiche Messe-Symbiose bleiben wird.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein

Unsere Partner