Bundesjugendrat im Deutschen Motoryachtverband

Der Bundesjugendrat im Deutschen Motoryachtverband betreut den nationalen und internationalen Schlauchbootsport, die schnellere Jugendklasse der MS11 sowie die Jugendarbeit auf Bundesebene. Dabei sollen auch weitere Sportarten im motorisierten Wassersport sowie zukünftige Trends und Entwicklungen berücksichtigt werden.  

Mit seinen bundesweiten Wettkämpfen, Trainingswochenenden und der Jugendarbeit möchte der DMYV als Sportspitzenverband die sportlichen Leistungen und die Gemeinschaft in den Vereinen und den Landesverbänden stärken und den Kindern und Jugendlichen die Sportausübung auf höchstem nationalem und internationalem Niveau ermöglichen.

 

Organisationsstruktur des Jugendsports im DMYV

Der Bundesjugendrat ist das oberste Gremium des Jugendsports im Deutschen Motoryachtverband. Ihm gehören die Landesjugendleiter*innen (oder ein/e Stellvertreter*in) der 14 Landesverbände im DMYV sowie ein/e Jugend-Vertreter*in der Sportbootvereinigung an. Der Bundesjugendrat tritt nach Bedarf oder auf Antrag der Hälfte seiner Mitglieder, mindestens aber einmal im Jahr zusammen. Der Bundesjugendrat wählt seine*n Vorsitzende*n für zwei Jahre. Die oder der Vorsitzende des Bundesjugendrats sowie die/der stellvertretende Vorsitzende sind Mitglied im Referat Jugend und Sport. Richtungsweisende Entscheidungen für die zukünftige Ausrichtung des Jugendsports im DMYV werden ebenfalls im Bundesjugendrat beschlossen. 

Das Referat Jugend und Sport im DMYV wird durch drei Ressorts mit drei verschiedenen Kompetenzbereichen organisiert und geleitet:

Ressort 1
Leistungssport

Dieses Ressort kümmert sich um den Lizenzsport mit Rennlizenz, Circuit-Race, inkl. Formula-Future Kl. 1-5, um Offshore-Race, Aquabike, sowie Internationale Zusammenarbeit, inkl. dem UIM Developement Programm.

Ressortleiter*in ist das Präsidiumsmitglied für Leistungssport.
Ressortleiter: Wolfram Marek, E-Mail: wolfram.marek(at)myv-sh.de

Ressort 2
Nationaler Jugendsport

Dieses Ressort betreut den nationalen Jugendsport (Breitensport und Lizenzsport mit Jugendlizenz) wie den Schlauchbootslalom der Klasse ME und Klassen 6+7, den Matchrace-Jugendsport und weitere Entwicklungen im Schlauchbootsport.

Ressortleiter*in wird vom Bundesjugendrat gewählt.
Ressortleiterin: Nadine Kössler, E-Mail: n.koessler(at)dmyv.de

Ressort 3
Ressortübergreifende Unterstützungsleistung

Das Ressort ist zuständig für die Ausbildung der Ehrenamtlichen für die Wettkampforganisation in allen Bereichen des Renn- und Jugendsports. Es übernimmt die Einsatzplanung für Techniker und aller Offiziellen und kümmert sich um die allg. Jugendarbeit sowie zukünftige Sportformate wie E-Sports und Race-Camps und Fahrer-Entwicklungsprogramme. 

Ressortleiter*in wird als Beauftragter für Jugendarbeit vom Präsidium bestimmt