1. Zustand des Notfallpatienten

Zustand des Notfallpatienten feststellen und Atmung prüfen

  • Knien Sie sich seitlich daneben und rütteln Sie die Person an den Schultern.
  • Zeigt das Besatzungsmitglied keine Reaktion kontrollieren Sie sofort die Atmung! 
  • Legen Sie sofort den Kopf der bewusstlosen Person in den Nacken. Eventuell müssen Sie die Rettungsweste entfernen, um den Kopf sicher überstrecken zu können. 
  • Legen Sie eine Hand an die Stirn und heben Sie mit der anderen Hand den Unterkiefer an und schieben diesen vor, so dass sich die Zähne schließen (Lebensrettender-Handgriff). 
  • Öffnen Sie den Mund des Betroffenen und kontrollieren Sie die Atmung durch Sehen / Hören / Fühlen. 
  • Zeigt das Besatzungsmitglied keine Atmung, keine normale Atmung wie z. B. Schnappatmung kennzeichnet dieses einen Kreislaufstillstand.
 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein