Maßnahmen bei Mensch über Bord (MOB)

Mensch über Bord (MOB)

Um für so einen Notfall gerüstet zu sein, sollten Sie Rettungswesten, Lifebelts, Halteseile und Sicherheitsleinen an Bord haben und diese Mittel einsetzen können. MOB Manöver sollten immer wieder geübt werden.

  • Schnelles Handeln und überlegtes Handeln ist lebenswichtig. 
  • Die Gefahr, das Opfer aus den Augen zu verlieren, ist sehr groß. Behalten Sie Augenkontakt mit dem MOB, zeigen Sie auf diesen.
  • Ist das Wasser deutlich kälter als 20 °C, besteht zusätzlich akute Unterkühlungsgefahr, was eine waagerechte Rettung erfordert, und die Person muss entsprechend medizinisch versorgt werden.
  • Wer unbemerkt über Bord fällt, sollte möglichst laut um Hilfe rufen.
  • Wenn Sie eine Schwimmweste anhaben, dann aktivieren Sie, sofern vorhanden, den Notpeilsender an der Weste.
  • Schwimmen Sie nur mit Schwimmhilfe und behalten Sie Kleidung möglichst an, um nicht unnötig Energie/Wärme zu verlieren, möglichst Fötus-Haltung einnehmen.
  • Drücken Sie den MOB Knopf am GPS.

 

Weitere Maßnahmen bei Mensch über Bord (MOB)

  • MOB-Hilfen zuwerfen (Rettungsboje, Rettungsring, Blitzlicht, Schwimmhilfe).
  • Funken Sie MAYDAY, wenn Komplikationen oder Verzögerungen auftreten.
  • Wenn Sie mit dem Boot entfernt sind, versuchen Sie möglichst zügig zum MOB zu gelangen und verwenden Sie geübte das geübte MOB Fahrmanöver.
  • Holen Sie MOB wieder an Bord, über Badeplattform wenn vorhanden, sonst mittschiffs, über Beiboot.
  • MOB mittels Rettungsleine (vorher befestigen) wieder an Bord holen, ggf. Flaschenzug ver-wenden.
  • Wenn MOB körperlich eingeschränkt ist, sollte ein Schwimmer unterstützen, ggf. MOB auf Bahre aus Bodenbrettern oder z. B. Vorsegel bauen. Präventiv Quickstop anlegen.
  • Um für diesen Notfall gerüstet zu sein, sollten Sie Rettungswesten, Lifebelts, Halteseile und Sicherheitsleinen an Bord haben und diese Mittel einsetzen können.
  • MOB Manöver sollten immer wieder geübt werden.
 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein