Notfall an Bord

Notfall an Bord eines Schiffes

Bei einem Notfall an Bord eines Schiffes gilt mehr als an anderen Orten, dass:

  • Sie möglichst jede verfügbare Hilfe mit einbeziehen
  • Sie mit Ruhe vorgehen müssen, um Gefahren auch für die übrige Besatzung auszuschließen
  • die Entfernungen zu professionellen Rettungskräften oft groß sind
  • Seien Sie daher auf einen Notfall besonders vorbereitet (Ausbildung und Kenntnisse zur Erste Hilfe, Notfallausrüstung und -apotheke), um im Notfall Erst Hilfe leisten zu können.
  • Sorgen Sie zudem für Situationen vor, in denen Sie alleine an Bord eines Motorschiffes sind:
  • Tragen Sie möglichst Ihr Mobiltelefon mit sich. 
  • Programmieren Sie einschlägige Notrufnummern ein (siehe Abschnitt „Denken Sie an die fünf Ws beim Absetzen eines Notrufs“) 
  • Bei einem Notruf via Funk MAYDAY, PAN-PAN, Sécurité (via Mobilfunk an die 112 oder an das nächste SAR-Zentrum), geben Sie bitte die exakte Position ihres Schiffes an.
  1. Bringen Sie den verletzten Notfallpatienten aus der Gefahrenzone
  2. Bitte prüfen Sie den Zustand des betroffenen Notfallpatienten
  3. Bitte rufen Sie in der lebensbedrohlichen Situationen umgehend um Hilfe und setzen Sie einen Notruf ab
  4. Leisten Sie Erste Hilfe!
  5. Bringen Sie das Schiff auf einen sicheren Kurs
 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein