Was bedeutet Sporthoheit?

Der Deutsche Motoryachtverband (DMYV) besitzt in Deutschland für den motorisierten Wassersport die Sporthoheit. Durch die Mitgliedschaft im DOSB, als alleiniger Vertreter des motorisierten Wassersportes, und in der UIM – dem Weltverband für den motorisierten Wassersport, obliegt dem Verband die Sportorganisation. Die Sportorganisation definiert zum einen die Rahmenbedingungen, unter denen der Wettbewerbssport, angefangen vom Reglement bis hin zur Vergabe von Titelveranstaltungen, betrieben wird. Zum anderen hat sie auch einen ganz praktischen Teil wie die Ausgabe der Lizenzen an die Sportler genauso wie die Einteilung der technischen Abnehmer der Boote und die Ausbildung der Rennleiter, die für einen reibungslosen Ablauf der Rennveranstaltungen verantwortlich sind.
Um die Sicherheit der Sportler während der Rennen zu gewährleisten, stellt der Verband den Veranstaltern ein eigenes Rettungsboot samt geschulter Crew zur Verfügung.

 

Unsere Partner