Achtung an der Ruhrschleuse Duisburg

An Ruhrschleuse Duisburg ist Sicherung des Bootes nicht möglich!

An der "Ruhrschleuse" am Ruhrwehr Duisburg gibt es derzeit keine Möglichkeit, das Boot festzumachen. Die Nischenpoller an beiden Kammerwänden wurden mit dem Schweißbrenner entfernt.

Bei Maschinenausfall besteht somit keine Chance, das Schiff durch Pollerbelegung zu sichern. Da insbesondere bei niedrigem Rheinpegel beim Abschleusen die Strömung stark ist, besteht die Gefahr, das Schleusentor zu rammen.Skipper können versuchen, ihr Boot an einer Leiter zu sichern.

Zwischen Rhein-Herne-Kanal und Ruhr können die Schiffe über den Verbindungskanal östlich der Schleusen noch wechseln. Die nächste Alternative mit größerem Umweg wäre der Wesel-Datteln-Kanal. Deren Kapazitäten sind auf Grund eines Sanierungsstaus ebenfalls begrenzt.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein