Sinkende Pegelstände richtig verstehen

Niedrige Pegelstände, wie hier am Rhein in Duisburg, machen es Sportbootfahrern schwer

Aufgrund der andauernden starken Hitze in den vergangenen Wochen sinken die Pegel der deutschen Binnen- und Seegewässer weiter. Die täglichen Meldungen vom stark eingeschränkten oder sogar ganz eingestellten Schiffsverkehr  auf vielen Wasserstraßen betreffen auch die Sportschifffahrt. Dabei sorgt auch unter Skippern eine Kennzahl immer wieder für Unsicherheit: der Pegelstand.

Dass es bei diesem, für die Bootsfahrt wichtigen Wert, nicht um die eigentliche Tiefe des Gewässers handelt, wissen viele Bootsfahrer häufig nicht. Der Deutsche Motoryachtverband hat ein paar grundlegende Informationen rund um den Pegel zusammengefasst, um mit dem gängigen Missverständnis aufzuräumen. Alle Informationen und hilfreiche Links finden Sie hier auf unserer Webseite.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein