Rennsport Live aus Rendsburg

Zuschauer können sich auf spannende Zweikämpfe und spektakuläre Überholmanöver freuen.

Die fast schwerelos erscheinenden eleganten Rennboote gleiten dahin. Dicht am Geschehen, direkt am Wasser, verfolgen die Zuschauer jede Runde, jeden Lauf und jedes Manöver. Sie drücken ihren Favoriten die Daumen, dass er die Führung behalten kann oder sie endlich nach vorne kommt. Das laute Dröhnen der Motoren übertönt das eigene Wort. In der Luft liegt dieser eine bestimmte Duft – der Hauch von Risiko. 

Kopf an Kopf fahren zwei Fahrer auf die Kurve zu. Sie lenken ein und dann passiert es. Ein Fahrer verliert die Kontrolle über sein Rennboot. Es hebt ab, überschlägt sich und bleibt auf dem Deck liegen. Allen Zuschauern stockt der Atem, rote Leuchtkugeln schießen in den Himmel. Rennabbruch. In diesen Sekunden erstarrt die Welt, Augenblicke werden zur Ewigkeit.

Doch das Rettungsteam des Deutschen Motoryachtverbandes reagiert blitzschnell. Bis eben noch unbemerkt, rückt es jetzt in den Fokus aller Augen. Für sie bekommt Schnelligkeit nun eine gänzlich andere Bedeutung. Es geht nicht mehr um den Sieg. Vielmehr gilt es, das Rettungsboot schnellstmöglich, aber auch mit Umsicht, zum Unfallort zu fahren.

Dort angekommen springt der Rettungstaucher ins eiskalte Wasser und taucht zum Piloten. Er zieht diesen schnell, aber möglichst schonend über das Wasser zum Rettungsboot. Zügig, aber mit der gebotenen Vorsicht, heben die Mitglieder des Rettungsteams den Piloten mittels Brett an Bord des Rettungsbootes. Sofort wird er vom Rettungsarzt untersucht. Dann Entwarnung, der Fahrer hebt die Daumen. Durchatmen.

Die Rennleitung berät. Nach wenigen Minuten entscheidet sie sich für einen Neustart des Rennens. Für die Zuschauer heißt es nun wieder: Daumen drücken.

Wir haben Ihr Interesse für Motorbootsport geweckt? Prima! Dann laden Sie Ihre Freunde und Vereinsmitglieder ein und schalten ein am Sonntag, 10. September auf Sportdeutschland.tv. Der DMYV überträgt das 4. ADAC/MSG/DMYV Motorbootrennen Obereider in Rendsburg, wo unter anderem die UIM Formel 4 Europameisterschaft ausgefahren wird.  
Zum Livestream hier: sportdeutschland.tv/play/35e49bd06edb0135be8f7054d2ab776f. 

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein