Ein Jahr im Amt: Verbandsratsvorsitzender Klaus Michael Weber

Klaus Weber, seit Juli 2017 Vorsitzender des Verbandsrates.

Beim Verbandstag 2017 wurde, neben der Neubesetzung von vier Positionen des DMYV-Präsidiums, mit Klaus Michael Weber  auch ein neuer Verbandsratsvorsitzender ins Amt gewählt. Weber, der auch Vorsitzender des Bayrischen Landesverbandes ist, blickt ebenso wie seine Präsidiumskollegen auf ein Jahr im neuen Amt zurück und gibt einen Einblick, welche Arbeit er im DMYV noch vor sich sieht. 

Der Verbandsrat bildet als Schnittstelle zwischen Landesverbänden und Präsidium ein zentrales Entscheidungsgremium des Deutschen Motoryachtverbandes. Er setzt sich aus den Präsidiumsmitgliedern und Vertretern der Landesverbände zusammen und bestimmt die Grundlinien der verbandspolitischen Arbeit. Zudem verabschiedet der Verbandsrat die Ordnungen des Verbandes und beruft die kommissarischen Mitglieder des Präsidiums. Dass in der Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure auf allen Ebenen in den letzten Jahren viel passiert ist und es noch viel zu tun gibt, bestätigt auch Klaus Michael Weber in seinen Antworten auf die folgenden Fragen:   

Wie verstehen Sie die Rolle des Verbandsrates für eine zukunftsfähige Ausrichtung des Deutschen Motoryachtverbandes?

„Er ist einerseits das Organ zur Entwicklung der Verbandsstrategie und gleichzeitig das kommunikative und operative Drehkreuz des Verbandes. Hier leben wir (Präsidium und Landesverbände) eine Kultur der offenen Diskussion, der gemeinsamen Entscheidungen und der gemeinsamen Verantwortung. Hier entwickelt sich die Verbandskultur, die Reibungsverluste in der Umsetzung minimiert. Wir sind auf einem guten Weg.“

Was wünschen Sie sich von den Landesverbänden, dem DMYV und den Vereinen für eine gelingende Zusammenarbeit?

„Die Restrukturierung des Verbandes beinhaltete auch eine größere Verantwortung der Landesverbände. Nur über die Landesverbände erreichen wir eine flächendeckende Verbandsleistung. Damit sind auch die Aufgaben in den Landesverbänden gestiegen einhergehend mit dem bekannten Problem, qualifizierte Ehrenamtliche hierfür zu finden. Wir müssen uns als Gesamtverband diesem Thema stärker stellen. Ich denke da z.B. an ein Projekt „Karriereplan im Ehrenamt“.  Hier sehe ich großes Potenzial in unserer Jugendorganisation. Wünschen würde ich mir, dass wir die Umsetzung der verabschiedeten Strategie gemeinsam beschleunigen  und die bisherige positive Zusammenarbeit zwischen Präsidium und den Landesverbänden fortsetzen. Von den Vereinen wünsche ich mir „lebhafte“ Wortmeldungen – wir hören zu!“

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein