Deutschlands Binnengewässer liegen voll im Trend

Eine DMYV-Umfrage unter Skippern auf der boot-Düsseldorf 2018 ergab, dass deutsche Motorbootfahrer ihren Urlaub am liebsten auf den heimischen Binnengewässern verbringen. Kein Wunder. Deutschlands Wasserstraßennetz von etwa 10.000 km Länge hat viel zu bieten!

Fragt man den Skipper im Alter von 50plus, wo der nächste Urlaubstörn hinführen soll, gibt fast die Hälfte (43%) an, ein deutsches Binnengewässer befahren zu wollen. Dabei bevorzugt die Mehrheit der Befragten, das eigene Boot zu fahren. Aber auch der Chartertourismus befindet sich auf dem Vormarsch. Immer mehr Menschen leihen sich ein Boot aus, um ein neues Revier zu erkunden – sie lassen dann sogar manchmal ihr eigenes Boot im Heimathafen stehen.

Neben einer intakten Natur und Hafeninfrastruktur interessieren sich die Bootsurlauber am häufigsten für landseitige Angebote wie Restaurants/Cafés (Platz 1), Einkaufsmöglichkeiten (Platz 2) und Museen/Sehenswürdigkeiten (Platz 3). Auf die Frage, wie lange der Weg zu einer Freizeitaktivität oder Attraktion maximal betragen darf, ergab die Befragung eine Durchschnittsdauer von 35 Minuten, unabhängig vom Verkehrsmittel.

Um sich auf ihren Trip vorzubereiten, greift der Großteil der Skipper auf das Internet zurück. Um auch während eines Törns stets informiert zu sein, führt der überwiegende Teil der Wassersportler Smartphones oder Tablets bei sich. Laut den Umfrageergebnissen werden aber auch nach wie vor gerne klassische Informationsmaterialien, wie Broschüren oder Wasserstraßenführer, ergänzend zu den neuen Medien mitgeführt und verwendet.

Favorit unter den Wasserstraßenführern ist unangefochten der Binnenfahrtenführer des Deutschen Motoryachtverbandes. Der BIFF, wie der Binnenfahrtenführer gewöhnlich von seinen Fans genannt wird, ist erst kürzlich in der 16. Auflage erschienen und gibt in zwei Bänden im Spiralbuchformat einen detaillierten Überblick (Liegemöglichkeiten, Schleusen, touristische Hinweise, etc.) über Deutschlands traumhafte Binnengewässer.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein