Jugendtrainingslager in Eibelstadt

Vom 21. bis zum 23 Juni lud der Bayrische Motoryachtverband in Zusammenarbeit mit der Deutschen Motorbootjugend zum Jugendtrainingslager beim Wassersportclub in Eibelstadt ein. Insgesamt 55 Teilnehmer/innen aus den Landesverbänden Hessen, Baden-Württemberg und Bayern folgten dieser Einladung und erlebten drei unvergessliche Tage mit Wasserski, Wakeboard und Motorbootslalom.

Nachdem Aufbau des Zeltlagers am Freitagnachmittag begrüßten Fritz Lauch (Landesjugendleiter des BMYV), Klaus Weber (Präsident des BMYV), Oliver Rümenapp (Bundesjugendvorstand der DMJ) und Gerhard Braun (1.Vorsitzender des WSC Eibelstadt) alle Teilnehmer/innen, Trainer/innen und Betreuer/innen. Anschließend wurden alle Teilnehmer/innen in drei Gruppen eingeteilt, welche in den nächsten Tagen rotierend die drei Sportarten näher kennen lernen durften.

Am Samstagmorgen verteilten sich die Gruppen auf Bojenparcours sowie Wasserski- und Wakeboard-Boot. Auf dem Bojenparcours leiteten erfahrene Trainer/innen wie Roland Steckermaier, Nadine Mayer und Oliver Rümenapp das Training und konnten sowohl unerfahrene Jugendlichen den Motorbootsport näherbringen, als auch „alten Hasen“ einige Tipps und Tricks zum Saisonstart mitgeben.

Auf dem Wakeboard-Boot durfte meist die komplette Truppe Platz nehmen, da bei dieser Sportart eine große Heckwelle von Vorteil ist. Nacheinander konnten alle Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen und mancher schaffte schon seine ersten Sprünge auf dem Brett.

Beim Wasserski erfolgte zuerst eine theoretische Unterweisung durch die angereisten Übungsleiter/innen des BMYV. Die unerfahrenen Teilnehmer/innen wurden dort im Paarski-Fahrstil geschult, die erfahrenen Mädchen und Jungen wurden dagegen auf das Mono-Fahren vorbereitet. Anschließend konnte das theoretische Wissen dann in die Praxis umgesetzt werden. Als kleines Highlight konnte am Ende des Wochenendes sogar eine Pyramide durch Nadine Mayer, Oliver Rümenapp und Daniel Bode gestanden und vorgeführt werden.

Bis zum Sonntagnachmittag konnten alle Jugendlichen diese drei Sportarten ausführlich ausprobieren, Erfahrungen sammeln und die Freundschaften unter den angereisten Landesverbänden pflegen. Oliver Rümenapp bedankte sich im Namen der Deutschen Motorbootjugend bei den Veranstaltern sowie allen Trainer/innen und den Helfer/innen des Bayrischen Motoryachtverbandes. „Es wurde ein neuer Impuls für die Deutsche Motorbootjugend auch in andere Sportarten gesetzt, welchen wir in Zukunft unbedingt verfolgen wollen“, so Rümenapp.

Am Ende bedankten sich auch Landesjugendleiter Fritz Lauch und Präsident Klaus Weber bei allen Helfenden für ihr Engagement und übergaben symbolisch den Hausherren des WSC Eibelstadt und der Deutschen Motorbootjugend den Wimpel des Bayrischen Motoryachtverbandes.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop

Förderverein Jugend- und Leistungssport des DMYV e.V.

Der Förderverein unterstützt die deutsche Motorbootjugend und den Leistungssport. Ebenso tritt er für die Erhaltung der Sporthoheit des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. (DMYV) ein. Werden Sie jetzt Unterstützer!

Zum Förderverein