Die Corporate Identity des Deutschen Motoryachtverband e.V.

Die Satzung des DMYV gibt die Aufgaben und Struktur des Verbandes vor. Das „Wie“ wird in der im Verbandsrat abgestimmten „Corporate Identity“ näher beschrieben.
Neben den Kernleistung des Verbandes definiert das Leitbild, für welche Werte und Ziele der Verband steht.

Kultur des Verbandes

Auf großer Fahrt im Bugwasser der Geschichte

Wir, der „Deutsche Motoryachtverband e.V.“ (DMYV), können auf eine bewegte Historie von über 100 Jahren zurückblicken. Am 28. November 1907 wurde unser Verband, mit Victor Herzog von Ratibor an seiner Spitze, in Berlin von sieben Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Mit der Verbandsgründung sollte die Pflege des Motorbootwesens in all seinen Erscheinungsformen sowie die Förderung aller relevanten Industrien gewährleistet werden.

Aus dem damaligen Verbund entwickelte sich der DMYV zu einer starken Gemeinschaft, in der heute mehr als 120.000 aktive Motorbootsportler in über 500 Vereinen und 15 Landesverbänden organisiert sind. Dies macht uns zu dem Spitzenverband im modernen motorisierten Wassersport.

Klarer Kurs durch unsere Traditionen und Werte

Die gewachsene Kultur unseres Verbandes fußt auf einer weltoffenen Grundhaltung, religiöser und weltanschaulicher Toleranz sowie parteipolitischer Neutralität. In dem Bewusstsein ein Teil der deutschen Gesellschaft zu sein, stehen wir für Chancengleichheit und Integration sowie gegen Diskriminierung ethnischer Minderheiten. Wir pflegen unsere Traditionen und legen großen Wert auf Seemannschaft.
Die Welt, in der wir alle leben, zu schützen, war uns schon immer ein elementares Anliegen. Aufklärung und Sensibilisierung unserer Mitglieder zum Thema aktiver Umweltschutz ist seit vielen Jahren fester Bestandteil unseres Verbandslebens. Durch intensive Jugendarbeit wollen wir, neben der Begeisterung am motorisierten Wassersport, auch unser gewachsenes Wertesystem an zukünftige Generationen weitergeben.

Kernleistungen

Unter unserer Flagge

Die „Kern-Aktivitäten und Leistungen“ für unsere Landesverbände, Vereine und Mitglieder sind die Basis für den nachhaltigen Erfolg unserer Verbandsarbeit.

Vielfältige Dienstleistungen rund um den motorisierten Wassersport

Viele unserer Dienstleistungen resultieren aus der Beleihung des DMYV durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit der Prüfung für den amtlichen Sportbootführerschein-See und den amtlichen Sportbootführerschein-Binnen als Pflichtscheine sowie den Sport-Küsten-, Sport-See- und Sport-Hochseeschifferschein als freiwillige Dokumente, ebenso für den Bereich der Funkzeugnisse UBI, SRC und LRC. Um den Führerscheinaspiranten eine qualitativ hochwertige Ausbildung und Vorbereitung auf die Prüfungen anzubieten, haben wir das Qualitätsmerkmal „Anerkannte Ausbildungsstätte des DMYV“ begründet. Damit bieten wir auch den Schulen eine Profilierungsmöglichkeit bezüglich einer konstant geprüften Qualität in der Ausbildung an. Wir sind von der Bundesregierung zur Ausstellung des europaweit anerkannten, internationalen Bootsscheins (IBS) ermächtigt.

Jugendsport

Als Träger der Sporthoheit in Deutschland vergeben wir die „Deutschen Meisterschaften“ im motorisierten Wassersport und lizenzieren und unterstützen die Fahrer auch bei internationalen Wettbewerben. Wir unterstützen nationale Veranstalter bei der Ausrichtung von Wettbewerben und überprüfen die Einhaltung des Reglements.

Unsere „Deutsche Motorbootjugend“ (DMJ) hat es sich zur Aufgabe gesetzt, die Jugend an den motorisierten Wassersport heranzuführen. Dazu dienen in erster Linie der Schlauchbootsport und die nachfolgenden Klassen. Unsere Jugendwettbewerbe, beginnend bei den Vereinsmeisterschaften bis hin zur Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaft, bilden einen attraktiven Einstieg in den motorisierten Wassersport und wecken Interesse für das Vereinsleben. Mit der Abnahme der B1-Lizenz durch unsere Jugendtrainer sind Jugendliche ab 12 Jahren zum Führen eines Bootes mit maximal 5 PS auf dafür freigegebene Wasserstraßen berechtigt.

Breitensport

Um den Breitensport zu fördern, bieten wir interessierten Bootssportlern umfangreiches Informationsmaterial an. Wir unterstützen und organisieren bundesweit Sternfahrten und Skippertreffen und fördern mit unserem Fahrtenwettbewerb den Wettbewerbsgedanken innerhalb unseres Verbandes.

Unser Führer für den Binnenfahrtensport (BIFF) ist das Standardwerk für den Breitensportler und beinhaltet alle relevanten Informationen bezüglich der Infrastruktur der deutschen Gewässer. Zur besseren Orientierung für die Skipper und zur Qualitätsverbesserung in den Häfen haben wir das „Qualitätssiegel - maritim“ des DMYV eingeführt. Dieses Qualitätssiegel gibt eine verlässliche Aussage über Service und Ausstattung.

Raumordnung - Infrastruktur - Umwelt

Wir beteiligen uns aktiv, auf Bundes- und Landesebene, an geplanten und laufenden Raumordnungsverfahren, Verordnungen und Befahrensregelungen. Wir tragen dazu bei vorhandene Wasserstraßen zu erhalten und ihre Infrastruktur zu verbessern. Das verbriefte Recht zur Freizeitgestaltung und Erholung der Menschen in der Natur wollen wir nachhaltig mit der Ausübung des motorisierten Wassersports in Einklang bringen.

Mit dem Durchführen von regelmäßigen Umweltseminaren und der Herausgabe von entsprechenden Informationsschriften wollen wir bei den organisierten Motorbootfahrern in Deutschland ein durchgängiges, umweltbewusstes Verhalten erreichen. Als Mitglied der „Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU)“ nehmen wir die Interessen unserer Vereine wahr und unterstützen sie bei der Bewerbung um das anerkannte Umweltsiegel „Blaue Flagge“.

Unsere Vereine und die Sportbootvereinigung e.V. (SBV) im DMYV

Gemeinsam mit unseren Landesverbänden vertreten wir die Interessen aller uns angeschlossenen Vereine auf regionaler und überregionaler Ebene. Wir unterstützen sie bei Aktivitäten und helfen ihnen dabei, an touristischen, technischen und sportlichen Weiterentwicklungen teil zu haben.

Wir sind mit der Gründung der „Sportbootvereinigung e.V. (SBV) im Deutschen Motoryachtverband“ bewusst nicht in Konkurrenz zu unseren Verbandsvereinen getreten, sondern wenden uns an aktive Motorbootsportler, die keinen festen Liegeplatz benötigen oder beanspruchen, nicht primär am Vereinsleben Interesse haben, aber dennoch an den zahlreichen Vorteilen einer Mitgliedschaft in unserem Verband partizipieren möchten.

Politische Interessenvertretung

Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder, wie auch die des motorisierten Wassersports insgesamt, gegenüber der Bundesregierung sowie gegenüber Behörden und anderen Institutionen. Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder, auch gegenüber den, für den Tourismus zuständigen, Organisationen.

Parteipolitisch neutral wollen wir insbesondere Einfluss nehmen auf Gesetze und Verordnungen, die den deutschen motorisierten Wassersport berühren und seine Weiterentwicklung nachhaltig behindern.

Interessenvertretung – national und international

Wir sind aktives Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Organisationen. Auf internationaler Ebene sind wir Mitglied im Weltverband des motorisierten Wassersports, der „Union Internationale Motonautique“ (UIM), im europäischen Motorbootverband, in der „European Boating Association“ (EBA) und in der „Permanent International Association for Nautical Congresses“ (PIANC).

Auf nationaler Ebene sind wir Mitglied in der „Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung“ (DGU), der „Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik“ (NSMT) des „Deutschen Institut für Normung e.V.“ und in der „Internationalen Wassersportgemeinschaft Bodensee e.V.“ (IWGB). Wir bringen in diesen Organisationen gezielt unser Fachwissen ein und vertreten über diesen Weg auch international die Interessen unserer Mitglieder.

Das Leitbild des DMYV - Immer den Horizont im Auge

Das Leitbild des DMYV ist der wesentlichste Bestandteil der „DMYV - Corporate Identity“. Es beinhaltet unser Selbstverständnis als attraktiver, innovativer Verband der Gegenwart und unsere übergreifenden, zukunftsorientierten Zielsetzungen.

Die „DMYV - Corporate Identity“ mit dem Leitbild des DMYV ersetzt nicht die Satzung des Verbandes, sondern dient als Orientierung, um Handlungsfelder abzuleiten und Verhaltensnormen festzulegen.

Innere und äußere Einflussfaktoren, wie der demografische Wandel in unserer Gesellschaft und Veränderungen in den gesellschaftlichen Wertesystemen, beeinflussen uns in unserer grundsätzlichen Ausrichtung sowie in unserem täglichen Denken und Handeln.

Deshalb ist das Leitbild nicht statisch, sondern muss auf relevante, strukturelle und gesellschaftliche Veränderungen immer wieder neu eingestellt, punktuell ergänzt bzw. fortgeschrieben werden, ohne sein Wesen zu verlieren und die grundsätzliche „Persönlichkeit“ des Verbandes zu zerstören.

Wir, der DMYV, stellen uns allen Herausforderungen in dem Bewusstsein, dass wir nicht nur die Interessen unserer Mitglieder vertreten, sondern auch die Rahmenbedingungen für alle im motorisierten Wassersport aktiven Menschen und Organisationen schaffen.

Wir nehmen Fahrt auf

Als Spitzenverband für den motorisierten Wassersport sind wir uns bewusst, dass wir uns selbst klar definieren und transparent darstellen müssen, um auch zukünftig unserer Rolle gerecht zu werden. Unser Leitbild ist hierfür ein wichtiger Schritt.

Wir stehen für den motorisierten Wassersport in Deutschland

Als Dachverband wahren und vertreten wir die überregionalen Interessen unserer Landesverbände und Vereine sowie aller organisierten und nichtorganisierten Wassersportler zum Zwecke der Förderung und Weiterentwicklung des motorisierten Wassersports in Deutschland.

Wir haben die Sporthoheit im Bereich des motorisierten Wassersports und sehen uns über diese Führungsfunktion in der Verantwortung, die Rahmenbedingungen zur Ausübung dieser Sportart zu gewährleisten. Als einer der mitgliederstärksten, im DOSB organisierten, nicht-olympischen Sportverbände, mit der Kompetenz in allen Bereichen des motorisierten Wassersports, sind wir stolz darauf, in allen Gremien „der“ zentrale Ansprechpartner in allen Belangen des motorisierten Wassersports zu sein.

Die Spannbreite der Vertretungskompetenz, von der lokalen Ebene bis in den internationalen Bereich, macht uns einzigartig. Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Politik und Wirtschaft in allen Fragen rund um den motorisierten Wassersport.

Als richtungsgebender Marktführer im Bereich des motorisierten Wassersports dienen wir dem Allgemeinwohl und sind nicht kommerziell ausgerichtet. Wir sind uns unserer Verantwortung und Führungsfunktion bewusst.

Wir sehen unsere unabhängig agierenden Landesverbände und Vereine als unsere Basis und unterstützen sie aktiv mit vielfältigen, zentralen Dienstleistungsangeboten.

Gemeinsam mit unseren Landesverbänden und Vereinen haben wir den wichtigen Bereich Jugendarbeit in der „Deutschen Motorbootjugend“ organisiert. Hierin liegt ein wichtiger Bestandteil der Zukunft des DMYV.

Wir legen großen Wert darauf, als Spitzenverband für den motorisierten Wassersport, weitestgehend wirtschaftlich und politisch unabhängig zu agieren.

Das wollen wir in unser Logbuch schreiben

Die Persönlichkeit des DMYV soll sich weiterentwickeln und wachsen. Wir wollen unseren Status und unseren Einfluss innerhalb der Gesellschaft kontinuierlich stärken und verbessern sowie politischen, themenbezogenen Einfluss nehmen, ohne parteipolitisch zu polarisieren.

Das hohe Niveau in Bezug auf unser ganzheitliches, aktuelles Wissen und Verständnis um den motorisierten Wassersport wollen wir bewahren, weiterentwickeln und überregionale und regionale Themen proaktiv beeinflussen.

Eine unserer wesentlichsten Aufgaben als gemeinnützig tätiger Spitzen- und Dachverband sehen wir darin, die engagierte Arbeit unserer Landesverbände und Vereine zu unterstützen.

Wir wollen die Attraktivität, die Bekanntheit und das Ansehen des motorisierten Wassersports in der Öffentlichkeit kontinuierlich fördern sowie das Angebot und die Qualität unserer Dienstleistungen stetig verbessern.

Nachhaltigkeit bestimmt unsere Navigation

Nachhaltigkeit prägt unser Denken und Handeln, um den Fortbestand und die Weiterentwicklung des motorisierten Wassersports auch für die zukünftigen Generationen zu gewährleisten.

In dem Verständnis, dass die Zukunft des DMYV in den nachrückenden Generationen liegt, wollen wir uns verstärkt mit den Interessen und den Bedürfnissen der Jugend aktiv auseinandersetzen.

Ein sicherer Hafen für das Ehrenamt

Wir sehen das Ehrenamt als einen Grundpfeiler unserer Verbandsstruktur und -kultur. Wir wollen dazu beitragen, die soziale und gesellschaftliche Anerkennung sowie die Attraktivität des Ehrenamts insgesamt nachhaltig zu fördern.

Unsere Umwelt bewusst bewahren

Der aktive Schutz der Gewässer in Deutschland und die naturverträgliche Ausübung des motorisierten Wassersports ist uns im DMYV ein besonderes Anliegen.

Ein aktiver Umweltschutz und der motorisierte Wassersport stellen nach unserer Auffassung keine Gegensätze dar.

Sport auf dem Wasser ist lebendig

Als Spitzenverband wollen wir auch mittels unserer Sporthoheit die Sicherheit und Leichtigkeit auf dem Wasser gewährleisten und weiter verbessern.

Wir wollen aktiv den Wettkampfgedanken innerhalb des motorisierten Wassersports fördern.

Nicht nur die Route ist unser Ziel

Durch Transparenz und sicheren Kurs überzeugen

Es ist uns ein Anliegen, allen ehren- und hauptamtlichen Funktionsträgern im DMYV, allen Landesverbänden, Vereinen und Mitgliedern sowie allen Interessierten am motorisierten Wassersport aktiv ein transparentes Selbstbild und die Aufgaben des DMYV zu vermitteln. Wir wollen über diesen Weg das Gefühl der integrativen Zusammengehörigkeit in unserem Sport und im DMYV kontinuierlich stärken.

Wir positionieren uns klar zu grundsätzlichen und aktuellen gesellschaftlichen Themenkomplexen, um unserer gesellschaftlichen Verantwortung und Rolle gerecht zu werden.

Wir wollen uns verstärkt als moderner, dynamischer, attraktiver Sportverband in der Öffentlichkeit darstellen, der seine Traditionen lebt und sich der Zukunft nicht verschließt.

Wir wollen den kontinuierlichen, partnerschaftlichen Austausch mit unseren Mitgliedern fortwährend verbessern und sind offen für Kritik, neue Wege und aktive Mitarbeit im Verband.

Durch eine solide, nachhaltige Haushaltspolitik und kostenbewusstes Arbeiten schaffen wir die finanzielle Basis, um unseren Aufgaben gerecht zu werden und die gesteckten Ziele zu erreichen – auch im Hinblick auf zukünftige Generationen.

Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel

Auf Basis unserer Geschichte und Traditionen wollen wir die zukunftsorientierte Weiterentwicklung des DMYV sicherstellen.

Über unsere Mitgliedschaft im europäischen Spitzenverband European Boating Association (EBA) nehmen wir parteiunabhängigen Einfluss auf Gesetzgebungsverfahren, die alle EU Mitgliedsstaaten betreffen.

Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, für die nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt und die dazu gehörigen Wassersportreviere zu erhalten.

Unser Streben nach Nachhaltigkeit bezieht sich auch auf unsere, durch Offenheit und Loyalität geprägten Partnerschaften, die wir versuchen, langfristig zu gestalten.

Unsere Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Partnern basiert auf dem Grundsatz des beiderseitigen Nutzens.

Ehrenamt und Hauptamt – eine starke Crew

Das Ehrenamt braucht das Hauptamt - das Hauptamt dient der Entlastung des Ehrenamts, damit das Ehrenamt attraktiv und leistbar bleibt.

Wir sind stolz auf unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihrem Engagement, ihrer Flexibilität, Loyalität und Eigenmotivation eine der tragenden Säulen des Verbandes darstellen.

Wir fördern und fordern unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und haben einen hohen Anspruch an die Professionalität unserer Arbeit.

Wir haben eine klare Führungs- und Entscheidungsstruktur und setzen Orientierungspunkte für die Mitarbeiter, die ihnen bei ihrer täglichen Arbeit helfen.

Wir legen Wert darauf, dass unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter/Innen in einer gleichberechtigten Partnerschaft zusammenarbeiten. Es ist eine Notwendigkeit, dass wir unsere Organisationsstruktur dahingehend laufend verbessern und an neue Anforderungen anpassen.

Leinen los für einen aktiven Umweltschutz

Wir möchten mit unseren Mitgliedern aktiv zum Schutz unserer Umwelt beitragen.

Unsere Führungsfunktion im motorisierten Wassersport setzen wir auch für die Erhaltung unseres Ökosystems ein, insbesondere im Bereich der Gewässernutzung. Hierbei stehen wir im Kontakt mit den anderen Verbänden und Organisationen aus dem Bereich des Wassersports – national und international.

Wir halten unseren Sport auf Kurs

Durch die Mitgliedschaft im Weltverband UIM gestalten wir das Reglement des nationalen und internationalen Wettkampfgeschehens aktiv mit.

Wir fördern den aktiven Wettkampfsport direkt durch, oder indirekt über unsere Landesverbände und Vereine.