Klassen

Der Jugendsport unterteilt sich in folgende Klassen:

Klasse ME – Alter: 6-7 Jahre

Die Teilnehmer der Klassen E fahren das Suzumar Rib 310, mit Bodenplatte, einer Venturidüse und Außenbordmotoren mit Pinnensteuerung. Die Leistung der Motoren beträgt 4,41 kW (6 PS).

In der Klasse E muss eine mindestens 16-jährige Begleitperson an Bord sein, die mit der Handhabung des Motors sowie mit dem Parcours vertraut ist. Die Begleitperson hat dieselbe Sicherheitsausrüstung wie die Teilnehmer zu tragen. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse ME: 28 kg

Klasse M1 – Alter: 8-9 Jahre

Die Teilnehmer in der Klasse 1 fahren das Suzumar Rib 310, mit Bodenplatte, einer Venturidüse und Außenbordmotoren mit Pinnensteuerung. Die Leistung der Motoren beträgt 4,41 kW (6 PS).

In der Klasse 1 muss eine mindestens 16-jährige Begleitperson an Bord sein, die mit der Handhabung des Motors sowie mit dem Parcours vertraut ist. Die Begleitperson hat dieselbe Sicherheitsausrüstung wie die Teilnehmer zu tragen. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse M1: 38 kg

Klasse M2 – Alter: 10-11 Jahre

Die Teilnehmer in der Klasse 2 fahren das Suzumar Rib 310, mit Bodenplatte, einer Venturidüse und Außenbordmotoren mit Pinnensteuerung. Die Leistung der Motoren beträgt 4,41 kW (6 PS).

In der Klasse 2 muss eine mindestens 16-jährige Begleitperson an Bord sein, die mit der Handhabung des Motors sowie mit dem Parcours vertraut ist. Die Begleitperson hat dieselbe Sicherheitsausrüstung wie die Teilnehmer zu tragen. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse M2: 41 kg

Klasse M3 – Alter: 12-13 Jahre

Die Teilnehmer in der Klasse 3 fahren das Suzumar Rib 310, mit Bodenplatte, einer Venturidüse und Außenbordmotoren mit Pinnensteuerung. Die Leistung der Motoren beträgt 4,41 kW (6 PS).

In der Klasse 3 muss eine mindestens 16-jährige Begleitperson an Bord sein, die mit der Handhabung des Motors sowie mit dem Parcours vertraut ist. Die Begleitperson hat dieselbe Sicherheitsausrüstung wie die Teilnehmer zu tragen. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse M3: 50 kg

Klasse M4 – Alter: 14-15 Jahre

Die Teilnehmer in der Klasse 4 fahren das Suzumar Rib 310, mit Bodenplatte, einer Venturidüse und Außenbordmotoren mit Pinnensteuerung. Die Leistung der Motoren beträgt 4,41 kW (6 PS).

In der Klasse 4 werden die Boote im Bug mit einem Zusatzgewicht von 20 kg bestückt. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse M4: 64 kg

Klasse M5 – Alter: 16-18 Jahre

In der Klasse 5 bis 7 wird das Suzumar Rib 350 mit 11,03 kW (15 PS) gefahren, das mit einem Jockeysitz, einer Lenkung, einer Einhandschaltung sowie einem Kurzschlussschalter (Quickstopp) im Fahrerbereich ausgestattet ist. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse M5: 70 kg

 

Internationale Rennen im Schlauchbootslalom werden in den Klassen M1 – M5 gefahren.

Klasse M6 – Alter: 19-21 Jahre

In der Klasse 5 bis 7 wird das Suzumar Rib 350 mit 11,03 kW (15 PS) gefahren, das mit einem Jockeysitz, einer Lenkung, einer Einhandschaltung sowie einem Kurzschlussschalter (Quickstopp) im Fahrerbereich ausgestattet ist. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse M6: 75 kg

Klasse M7 – Alter: 22 bis 27 Jahre

In der Klasse 5 bis 7 wird das Suzumar Rib 350 mit 11,03 kW (15 PS) gefahren, das mit einem Jockeysitz, einer Lenkung, einer Einhandschaltung sowie einem Kurzschlussschalter (Quickstopp) im Fahrerbereich ausgestattet ist. Beim Check-In wird das Gewicht der Fahrer ermittelt. Es findet ein Gewichtsausgleich bis zur Höhe des Durchschnittsgewichtes statt.

Durchschnittsgewicht Klasse M7: 78 kg

 

Die jeweiligen Parcoure finden Sie hier

MS 11

Die MS 11 ist eine mit den Meisterschaften im Motorbootslalom vergleichbare Bootsklasse für Jugendliche ab 14 Jahren. In dieser Klasse fahren GFK-Boote, sogenannte „Dreikantfeile“, die den optischen Eindruck eines Rennbootes vermitteln. Sie sind mit 15 PS jugendgerecht motorisiert.

Die Klasse MS 11 ist eine attraktive Disziplin im Jugendsport, bei der der Fahrer sein fahrerisches Können unter Beweis stellen kann. Die Motorbootjugend des DMYV veranstaltet die Deutschen Meisterschaften, zu denen die Landesverbände jedes Jahr ihre besten Fahrer entsenden.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular