DMYV >Home >
Modernisierte Bootsschleusen an der Mosel
3.03.12

VON: REINER BLUMBERG



Am 22.07.2011 wurde die erste modernisierte Bootsschleuse in Trier durch Achim Blumberg vom Landesverband Motorbootsport Rheinland-Pfalz in Anwesenheit des WSA Leiters Joachim Gährs wieder für den Verkehr freigegeben.

Mit dem Ausbau der Mosel in den 60er Jahren zur Großschifffahrtsstraße wurde an den 12 Staustufen von Koblenz bis Apach je eine Großschifffahrtsschleuse wie auch eine Bootsschleuse errichtet. Letztere dient der Sportbootschleusung und trägt wesentlich zur Entlastung der Großschifffahrtsschleuse bei.

Weiterlesen unter: www.lvm-rlp.de/nachrichten/2011/wsa-trier-2011-1.htm








<- Zurück zu: Unsere Highlights
Rainer, 06-10-11 11:17:
Was ist mit den Booten mit grösseren Breiten?
Unser Boot hat, wie viele andere eine Breite von 3,60 m.
Wenn man schon in neue Technik investiert, sollte man auch die Abmessungen der zukünftigen "Kunden" beachten, oder?
Die Holländer machen uns dies vor.
Rainer Wenzel (LOTUS, 10,50 X 3,60)
Reiner, 27-09-11 19:12:
Nun, Eigner größerer Yachten haben selbstverständlich das Privileg der Benutzung der großen Schleusen an der Mosel. Diese bekommen eine zweite Schleusenkammer, so dass es in Zukunft auch schneller gehen wird und die Schleusengebühr wurde bereits abgeschafft. Weitere Infos unter: http://www.lvm-rlp.de/revier.htm

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*



*
*
[Druckversion] [nach oben]