Zum Ausklang des Jahres

Ein Jahr mit vielen Veränderungen auf dem Wassersportsektor neigt sich dem Ende entgegen. Gleichzeitig deuten sich neue Herausforderungen für die nächste Zeit an.

Auf dem Verbandstag in Dresden 2011 wurde bereits nach dem ersten Bericht zur Verwaltungsreform des BMVBS eine Resolution gegen die Reform gestartet. Über dreitausend Faxe haben unsere Mitglieder an die Bundeskanzlerin gesandt. An dieser Stelle sage ich Dank für die Unterstützung. Die Auswirkungen für den Wassersport und die Vereine lassen jedoch auch nach dem fünften Bericht keine positiven Signale erkennen. Auf der Anhörung des Wassertourismus im Reichstag am 22.11.2012 wurde vom BMVBS mitgeteilt, dass in den nächsten 10 bis 15 Jahren erste Wasserstraßen stillgelegt werden müssten, wenn keine ausreichenden Mittel zur Verfügung gestellt würden. Außerdem habe man seitens des BMVBS versucht, in eine Nutzerfinanzierung einzusteigen. Diese Pläne seien jedoch für die aktuelle Legislaturperiode beiseitegelegt worden. Wir befürchten, dass es zukünftig im Sinne der FDP (Herr Staffeldt) auf eine Vignettenregelung ausläuft.

Über 50 Jahre sind die gemeinnützigen Verbände DSV und DMYV mit der Ausstellung der amtlichen Sportbootführerscheine beliehen. In dieser Zeit wurden über drei Millionen Führerscheine ausgegebene. Das System hat sich bewährt und entlastet eine staatliche Verwaltung. Nun betrachten wir mit Sorge, dass ein gewinnorientierter Verein ebenfalls in die Beleihung strebt. Zur Klarstellung sei gesagt, dass die gemeinnützigen Verbände nicht gewinnorientiert arbeiten dürfen.

Die Führerscheinfreiheit bis 15 PS ist seit kurzem in Kraft. Wir werden die Auswirkungen der für die nächsten drei Jahre angesetzten Probezeit genauestens im Auge behalten. In Verantwortung um die Sicherheit auf den Bundeswasserstraßen stellen wir unseren Ausbildungsstätten Schulungsunterlagen für Neueinsteiger zur Verfügung.

Um die Unteressen des motorisierten Wassersports regional und länderbezogen besser vertreten zu können, erarbeitet die eingesetzte Strukturkommission ein Konzept vom Verband der Vereine hin zum Verband der Verbände. Der nächste Verbandstag in Schweinfurt wird sich erstmals mit diesem Thema befassen.

Mein Glückwunsch gilt den Deutschen und internationalen Meistern im Leistungs- und Jugendsport. Im Rennbootsport errang Rene Behnke einen zweifachen Weltmeister-, einen zweifachen Vizeweltmeister- und einen Europameistertitel. In diesem Jahr wurde er mit der höchsten Sportlerehrung des Bundespräsidenten, dem Silbernen Lorbeerblatt, ausgezeichnet. Unser Jugendkader errang auf der Weltmeisterschaft in Prag den zweiten Preis der Nationen.
Mein Dank gilt nicht zuletzt den vielen Trainern und Betreuern.

Gratulation dem diesjährigen „Verein des Jahres“, der Jugend-Motorboot-Gemeinschaft Schleswig-Holstein. Ein Verein, der durch seine vorbildliche Jugendarbeit einstimmig von der Jury, bestehend aus SVG-Verlag, Hanseboot, Deutscher Boots- und Schiffbauerverband, DSV und DMYV, nominiert wurde.

Gedenken möchte ich aller Ehrenamtsträger, die in diesem Jahr von uns gegangen sind. Mein Beileid ist bei den Angehörigen.

Allen Funktionsträgern in den Vereinen, den Landesverbänden, den Kompetenzcentern, der Bundesjugend, den Prüfungsausschüssen, den anerkannten Ausbildungsstätten und dem Präsidium danke ich für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle des Wassersports.
Mein Dank gilt dem BMVBS, dem Forum Wassersport des DOSB, den uns gewogenen Bundestagsabgeordneten und der Stadt Leer, unserer Partnerstadt zum Int. Tourenskippertreffen. Mein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeitern in der Geschäftsstelle Duisburg.

Ihnen allen, den Mitgliedern in unseren Vereinen nebst Familien, wünsche ich ein friedvolles Weihnachtsfest, Zufriedenheit und Gesundheit zum neuen Jahr und eine schöne Wassersportsaison 2013.

Ihr Winfried Röcker

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular