Zum Ausklang des Jahres

Das vergangene Jahr hat viele Schatten auf den motorisierten Wassersport in Deutschland geworfen. Durch den Plan des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung zu reformieren, drohen weitreichende Auswirkungen auf den Wassersport. Entwidmung von Wasserflächen, Übergabe der Verwaltung in private Trägerschaft, eine Bootsmaut, viele Themen, welche die Vereine und Sportler direkt betreffen.

Es zeigt sich jedoch, dass die Vereine und organisierten Sportler durch diese drohenden Einschränkungen und Belastungen zusammengefunden haben. Auf dem Verbandstag des DMYV in Dresden wurde mit seiner Resolution gegen die WSV-Reform der Startschluss zu einem imposanten Kampf um die Rechte der Vereine und Sportler gegeben. Vereine, Landesverbände und Dachverband standen in ihrem Bestreben, die Folgen einer möglichen Reform abzumildern, solidarisch zusammen. Mit diesem Zusammenhalt sollte es uns gelingen, auch den weiteren Gang der Reform in unserem Sinne zu begleiten. Dafür danke ich allen Beteiligten im Namen des motorisierten Wassersports.

Ein Vorstoß seitens einer Arbeitsgruppe der CDU/FDP, die Voraussetzungen für die Sportbootführerscheine zu verändern, stellen ein System in Frage, das seit 40 Jahren Bestand hat. Über drei Millionen Wassersportler wurden in Seemannschaft und Verantwortung für sich und andere Verkehrsteilnehmer ausgebildet. Die Befreiung von der Führerscheinpflicht bis 15 PS kann nur auf Kosten der Leichtigkeit und Sicherheit auf dem Wasser gehen, so wie sich auch die Binnenschiffsberufsverbände äußern.

Die Deregulierung der Sportbootführerscheine zeigt erste Ergebnisse. So wurden die Prüfungen für die Funkzeugnisse auf Multiple-Choise umgestellt. Die neuen Prüfungen für die Sportbootführerscheine im Antwort-Auswahl-Verfahren werden voraussichtlich im Mai 2012 starten.

Positiv zu werten sind die Erfolge des Verbandes im Werben um neue Wasserflächen für den motorisierten Wassersport. So bilden sich in den neuen Bundesländern aus Tagebaurevieren besuchenswerte Wassersportreviere, die auch für den motorisierten Wassersport zugelassen sind.

Beglückwünschen möchte ich die deutschen und internationalen Meister im Leistungs- und Jugendsport. Der deutsche Motorboot-Rennsport kann dieses Jahr drei Weltmeister und drei Europameistertitel vorweisen. Der Nationalkader des DMJ erreichte bei der Welt- und Europameisterschaft im Schlauchboot-Slalom in der Mannschaftswertung den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch an die Sportler, Betreuer und Teams.

Gratulation auch an den Segel- und Motoryachtclub Koblenz für seine Auszeichnung als Verein des Jahres. Mit vorbildhaftem Engagement zeigt uns dieser Verein, wie aus Selbstkritik und Weitsicht eine blühende Jugendabteilung innerhalb eines Jahres erfolgreich aufgebaut werden kann. Dieser Verein kann als Vorbild und zur Ermutigung aller dienen.

Nicht vergessen zu beglückwünschen möchte ich das auf dem Verbandstag neu gewählte Präsidiumsmitglied Siegfried Ernst Karsten. Dieser wird für das Kompetenzcenter Vereine zuständig sein.

Gedenken möchte ich allen Ehrenamtsträgern, die in diesem Jahr von uns gegangen sind. Mein Beileid ist bei den Angehörigen.

Allen Funktionsträgern in den Vereinen, den Landesverbänden, den Kompetenzcentern, der Bundesjugend, den Prüfungsausschüssen, den anerkannten Ausbildungsstätten und dem Präsidium danke ich für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle des Wassersports.
Mein Dank gilt dem BMV BS, dem Forum Wassersport des DOSB und der Stadt Leer für die Gastfreundschaft zum Internationalen Tourenskippertreffen. Besonders danke ich den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle Duisburg.

Ihnen allen, und den Mitgliedern in unseren Vereinen nebst Familien, wünsche ich ein friedvolles Weihnachtsfest, Zufriedenheit und Gesundheit im neuen Jahr und eine schöne Wassersportsaison 2012.

Ihr Winfried Röcker

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular