YCOA - 40 Jahre und weiterhin auf Zukunftskurs

Am 22.02.2008 hielt der Yacht-Club Otterstadt im Angelwald e.V. seine diesjährige Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte „TURA“ in Otterstadt ab.
Mit großer Freude durfte der 1. Vorsitzende, Gerhard Fischer, vor vollem Haus die Mitglieder, an der Spitze das Gründungs- und Ehrenmitglied, Ernst Teschke und den Ehrenvorsitzenden, Peter Mangelsdorf, zusammen mit ihren Frauen begrüßen. Dieses ungebrochene Interesse am Club und an der Arbeit des Vorstandes zeichnet den Yacht-Club Otterstadt schon seit vielen Jahren, so auch im 40. Jubiläumsjahr, aus.
Am Anfang stand die Ehrung für verstorbene Mitglieder, an die sich die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft anschloss.
Eine besondere Auszeichnung erhielt dabei Ernst Teschke. Er wurde für 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel, sie trägt die Jahreszahl 40, geehrt.
Danach blickte der 1. Vorsitzende auf die wechselreiche Entstehungsgeschichte, die Aufbaujahre und die baulichen wie gesellschaftlichen Höhepunkte und Ereignisse der abgelaufenen 40 Jahre zurück. Hierbei dankte er auch, dem an diesem Abend anwesenden damaligen Ortsbürgermeister der Gemeinde Otterstadt, Ehrenmitglied Erich Flory, für seine Bereitschaft, dem YCOA das derzeitige Gelände zur Verfügung zu stellen. Ein dickes Lob ging auch an die Vereinsmitglieder, die in gemeinschaftlicher Arbeit in den zurückliegenden Jahren ein echtes Kleinod geschaffen haben. Dass dies kein Eigenlob ist beweisen die vielen Gäste, die in jedem Jahr den Club besuchen. Ausschlaggebend sind dabei der gepflegte Eindruck und die funktionierende Infrastruktur.
Die komplette Clubgeschichte wird in einer Chronik, die im Laufe des Jahres erscheint, aufgearbeitet.
Für die nächsten Jahre, heißt es, weiter so und Mast- und Schotbruch „Yacht-Club Otterstadt“.
In seinem daran anschließenden umfangreichen Rechenschaftsbericht ließ der 1.Vorsitzende die Vereinshöhepunkte des abgelaufenen Jahres Revue passieren. Er stellte dabei die An- und Abfahrt und die von den Mitgliedern und Gästen wieder hervorragend angenommene Adventsfeier heraus. Seinem besonderen Stellenwert wurde wiederum das bestens organisierte und durch die Vertreter von Landesregierung, der Kommune und der Verbände aufgewertete Sommernachtsfest mit der 14.Überreichung der „Blauen Flagge“ gerecht. Es ist und bleibt seit Jahren ein Event mit einer großen Wirkung nach innen und außen, dass allen die Anstrengungen für die Umwelt und die Natur näher bringt.
Aus erster Hand erfuhren die Mitglieder, dass sich der YCOA auch im letzten Jahr engagiert für soziale Belange der Gemeinde Otterstadt eingesetzt hat. Über eine finanzielle Zuwendung durften sich dabei die konfessionellen Kindergärten freuen.
Ein weiteres wichtiges Ereignis war die außerordentliche Mitgliederversammlung. In ihr wurde die Erweiterung des Gebäudes um einen Küchenraum und eine Vergrößerung des Clubraumes beschlossen. Ein echtes Zukunftsprojekt, das nachdem der Pachtvertrag mit der Gemeinde um weitere 15 Jahre verlängert wurde, in diesem Jahr angegangen und vollendet werden wird.
Natürlich gab es auch wieder viel Positives über die geleisteten Arbeiten der Clubgemeinschaft zu berichten. Neben den jährlich wiederkehrenden Tätigkeiten, die zur Werterhaltung der Clubeinrichtungen dienen, zählten die Fertigstellung der Einzäunung, das Herrichten des Hängerplatzes, die sicherheitstechnische Überprüfung der Stromanlage im Stegbereich , der neue Anstrich des Clubhauses und vieles mehr.
Positiv aufgenommen wurde die Veränderung in der Clubhausbewirtschaftung. Mit Frau Monika Böller, in Bootskreisen nur „Moni“ genannt, konnte der Club eine erfahrene und mit dem Wassersport bestens vertraute Fachkraft vertraglich an sich binden. Der Club und sein Gäste dürfen sich daher auf eine gute Rundumversorgung freuen.
Mit Dank an alle Helfer, die sich uneigennützig für den Club eingesetzt hatten ging der Jahresbericht zu Ende.
Der darauf folgende Kassenbericht von Kassenwart Peter Scheurer wies einen geordneten Finanzhaushalt aus. Alle Ausgaben waren sachgerecht, sparsam und zielgerichtet getätigt worden. Dies wurde auch so von den Revisoren positiv anerkannt. Bedingt durch die gestiegenen Pachtgebühren kam der Vorstand nicht um eine moderate Beitragserhöhung herum. Die Vorlage des Haushaltsplans und die Aufnahme von neuen Mitgliedern waren die nächsten Tagesordnungspunkte.
Mit einem Dankeschön an seine Vorstandskollegen und an alle die den Verein im abgelaufenen Geschäftsjahr tatkräftig unterstützt hatten, der Bitte auch in Zukunft die Regeln des Umweltschutzes zu beachten, dem Hinweis auf die 15. Bewerbung um die „Blaue Flagge“, dem Wunsch für eine unfallfreie Saison und den besten Genesungswünsche an alle Kranken schloss der 1. Vorsitzende eine harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular