Yacht versinkt nach Einbruch im Datteln Hamm Kanal

In der Nacht vom 12. auf den 13. Oktober brachen unbekannte Täter

im Hafen des Club Nautico Hamm. DHK km 32,5r in eine Motoryacht ein.

Die Vandalen zerstörten Instrumente und Teile der Inneneinrichtung der

12m Motoryacht.

Durch die zerstörte Toilette des Bootes dürfte Wasser eingedrungen

sein.

Dieser Wassereinbruch hat schließlich zum Untergang geführt.

 

Entdeckt wurde die untergegangene Yacht in den frühen Morgenstunden des

13. Oktober durch ein Inspektionschiff des Wasserschifffahrtsamtes, sie

war bis zum Deck versunken.

 

Da die Motoryacht im abgesenkten Dock der Hammer Schiffswerft gelegen

hat, konnte sie nicht in das Fahrwasser des Kanals abtreiben.

 

Die sofort informierte Wasserschutzpolizei ordnete die Bergung an und

begann mit der Spurensicherung.

 

An dem Einsatz war die Hammer Feuerwehr beteiligt. Nach ihrem Eintreffen

wurde sofort eine Ölsperre gelegt. Mit zwei Tauchpumpen sorgten die

Kräfte von der Hauptwache Hamm dafür, dass das auf Grund gelaufene

Boot zumindest so weit leer gepumpt wurde, dass es wieder auftauchen

und anschließend mit Hilfe eines 300 to Autokrans geborgen werden

konnte.

 

Zwischenzeitlich waren Taucher im Einsatz, um das Wrack auf eventuelle

Schäden in der Außenhaut zu untersuchen. Die Taucher wurden nicht

fündig und die Bergung konnte problemlos durchgeführt werden.

 

Die Skipper des Club Nautico Hamm sind geschockt. Einen Fall von

Wandalismus hat es in der 14 jährigen Vereinsgeschichte auf dem

Clubgelände am Datteln Hamm Kanal noch nicht gegeben. Der 1.

Vorsitzende Manfred Brüggemann sagte:" Es ist beschämend und

traurig, wie

manche Zeitgenossen mit fremden Eigentum umgehen".

 

Die schon gute Absicherung des Geländes wird aufgrund des Vorfalls

verstärkt. Man fühlt sich weiterhin sicher und will auch keine Panik

aufkommen lassen.

 

 

Die Wasserschutzpolizei hat die kriminaltechnischen Untersuchungen

aufgenommen und beginnt mit ihren Ermittlungen.

 

Vielleicht schreckt alleine die Auswirkung ihres Handelns die Vandalen

von solchen Taten in der Zukunft ab.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular