WM-Erfolg für den Nationalkader des DMYV

Nationalkader der Deutschen Motorbootjugend des DMYV bezwang alle Nationen und wurde Welt- und Europameister in der Mannschaftswertung

Nationalkader der Deutschen Motorbootjugend bezwang alle  Nationen und wurde Welt- und Europameister in der Mannschaftswertung

Am Donnerstag, den 12.08.2010 reiste das Team der Deutschen Motorbootjugend des DMYV in Carr Mill England zur Formula Future 2010 an.

Wie schon 2009 in Russland richtete der englische Verband eine gemeinsame Welt- und Europameisterschaft aus. Nach dem offiziellen Training am Freitag begann der Wettkampf am Samstag mit den Wertungsläufen der Europameisterschaft im Manoevering. Hier trug das vorausgegangene Trainingswochenende zuvor erstmals Früchte. Die Deutsche Motorbootjugend des DMYV erzielte durch seine jungen Piloten drei Europameistertitel, zwei Vizeeuropameistertitel,  drei 4te Plätze und einen 7ten Platz.

Beim Slalom ging es erfolgreich weiter und das Team holte weitere drei Europameistertitel, einen Vizeuropameistertitel und zwei dritte Plätze. In der Gesamtwertung bedeutete dies 4x Gold, 3xBronze. Mit 484,10 Punkten wurde Deutschland Europameister vor der Slovakai mit 364,00 Punkten und der Tschechien  mit 322,33. Hervorzuheben seien  Maximilan Stilz (Baden Württemberg) und Caj Schlörike (Berlin), denen mit drei ersten Plätzen, ein so genannter Hattrick gelang.

Nachdem am Samstag gegen 15:00 Uhr die Wertungsläufe der Europameisterschaft beendet waren, begannen die Wertungsläufe im Manoevering der Weltmeisterschaft. Hier erzielte das Team zwei Weltmeistertitel, 3 Vizeweltmeistertitel und einige Plätze im guten Mittelfeld. Somit war der erste Grundstein für eine weitere erfolgreiche WM gelegt.

Aus Zeitgründen entschied man sich am Sonntag im Parallelslalom in den Vorläufen nur einen Lauf zu fahren. Somit war es für alle Piloten sehr schwierig sich auf diese Situation einzustellen. Leider lief es dann nicht mehr so reibungslos für unser Team. Sehr viele Luftzieher der Motore in Kurven brachten leider nicht die gewünschten Ergebnisse. Bis auf einen Vizeweltmeister platzierten sich alle Fahrer im Mittelfeld. Da alle anderen Nationen die gleichen Probleme hatten, waren die Platzierungen über alle teilnehmenden Nationen so verteilt, dass das Team in der Gesamtwertung dennoch eine Goldmedaille, eine Silbermedaille und zwei Bronzemedaillen gewann.

Dadurch wurde Deutschland Mannschaftsweltmeister  mit 344,00 Punkten vor Tschechien mit 317,67 Punkten und Malaysia mit 296,30 Punkten

Abschließend sei an dieser Stelle nochmals allen Teilnehmern für ihre Erfolge gedankt und ausdrücklich unser Glückwunsch ausgesprochen.

 

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular