Wassersport auf der Landesgartenschau 2008

Beladen mit zwei motorisierten Schlauchbooten (5PS / 3,30m und 15PS / 3,50m), sowie dem MS11 Jugendboot (15PS /3,50m), reisten wir am Samstagmorgen bereits sehr früh nach Bingen. Aus verschiedenen Richtungen kommend, trafen sich alle Autos auf der Raststätte Wonnegau. Da Alfred Scholl und Herbert Brosig die Bootshänger mit ihren PKW zogen, fuhren wir gemütlich im Konvoi unser Ziel an.
Ein ganz besonderes Erlebnis bot sich dann den jugendlichen Schlauchbootfahrern aus dem Landesverband Motorbootsport Rehinland-Pfalz bei der Landesgartenschau in Bingen. Im Rahmenprogramm der Segelregatta „Hart am Binger Loch“ durften die Kids ihren Sport am 7./8. Juni 2008 vorstellen und präsentieren.
Viele Stunden Vorbereitung waren bis dahin nötig, damit alles ordnungsgemäß verpackt und „an Bord“ war. An dieser Stelle ein Dank vom Landesjugendleiter  Herbert Brosig an alle Teilnehmer. Dennis Kössler (CNK Leimersheim / Klasse M1), Kevin Kössler (CNK Leimersheim / Klasse M2), Felix Siegle (MSV Germersheim / Klasse M3), Nadine Kössler (CNK Leimersheim / Klasse M5) und Benedikt Brosig (MYC Germersheim / Klasse MS11) steuerten abwechselnd die Boote. Als Mitfahrer („Kielschwein“ ;-) sorgten Renate Siegle, Christel Brosig und Jürgen Siegle für die erforderliche Sicherheit im kleinen Boot. Regine und Alfred Scholl kümmerten sich um den Fahrerwechsel und sorgten für ein sicheres Anlegen und Umsteigen. Alles klappte wie am Schnürchen, auf das Team war Verlass! Für kleine Probleme fand man sofort eine Lösung ;-)
Da es bei Wind, Wellen und Strömung unmöglich war einen Parcours aufzubauen, blieb es Herbert Brosig überlassen, das fahrerische Können der Jugend lebhaft am Mikrofon „virtuell“ zu kommentieren.
Viele Landesgartenschau-Besucher konnten wir an der „Rheinpromenade Ost“ mit unserer Präsentation neugierig machen und hoffentlich auch einige wassersporttreibenden Vereine auf die Jugendarbeit im Landesverband Motorbootsport Rheinland-Pfalz aufmerksam machen. Ein besonderes „Highlight“ war es jedes Mal, als unser MS11 Jugendboot (das „Flitzerle“) in Aktion war. Durch Wind und Wellen aufgeschaukelt, war oft lediglich nur noch die Schraube im Wasser. „Das macht Spaß!“ meinte Benedikt Brosig, der Flitzerle sicher durch das Wasser fuhr. Trotz strahlenden Sonnenscheins war es sehr feucht, einige waren auch „patschnass“, als die Fahrer und die Kielschweine aus den Booten stiegen. Auch in den Schlauchbooten sah man Freude in allen Gesichtern – „Spaß hat es gemacht!“ Leider konnten Sie dem 45-minütigen Kommentar des Landesjugendleiters nicht lauschen, da die Lautsprecher nur die Promenade mit Infos versorgten. Aber wir nahmen es so wie es war, alles war gut ;-) Allen Teilnehmern wurde zur Mittagszeit eine kleine Verpflegung angeboten, was wir als sehr aufmerksam empfunden haben. Bei der Vorbesprechung war der Rennbootsimulator des DMYV angekündigt, der aber leider entgegen der Ankündigung nicht am vorgesehenen Platz stand – schade für die Kids!
Lesen Sie bitte weiter unter...

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular