Saisoneröffnung 2007 mit Bootstaufen in Ingelheim

Pünktlich um 14.30 Uhr konnte Clubsenior und „Flaggenmeister“ Karl Weinbrod am 12. Mai die Clubflagge am Hafenmast hissen. Anschließend startete ein festlich beflaggter Bootskorso mit 16 Booten zur traditionellen Anfahrt um die Mariannenaue. Bei guter Witterung sorgte der frische Westwind gegen den Strom für beachtlichen „Seegang“ auf dem Rhein, was aber die gute Stimmung nicht beeinträchtigte.
Nachdem alle wieder an den Stegen festgemacht hatten, konnte der Clubvorsitzende Helmut Schink eine Reihe von Ehrengästen aus Politik, Sport und Wirtschaft zur feierlichen Übergabe eines Mehrzwecksegelbootes (Typ „Polyfalk“) an die Jugendabteilung  des Ingelheimer Yacht-Club begrüßen. Dazu zählten u. a. der Ingelheimer Bürgermeister Ralf Claus, der Vorstandsvorsitzende der MVB Hans-Werner Diehl, der Fachschaftsreferent Rheinhessen vom Landesverband Motorbootsport Rheinland-Pfalz, Werner Brandmüller, sowie die Vorsitzenden der Nachbarvereine.
„Segeln ist nicht nur sportliche Betätigung für den Nachwuchs. Er wird dabei dem umweltgerechten Verhalten näher gebracht und lernt früh soziales Verhalten, denn der Segelsport braucht die Mannschaft“. Mit diesen Worten leitete der Vorsitzende seinen Dank an die Unterstützer des Bootskaufes ein. So erhielt der IYC finanzielle Zuschüsse von der Mainzer Volksbank, der Stadt Ingelheim und dem Sportbund Rheinhessen. Ein besonderer Dank galt auch dem Jugendwart des IYC, Manfred Emrich, der durch geschickte Verhandlungsführung beim Hersteller noch einen neuen Trailer erstehen konnte und das Boot in NL abholte. Bürgermeister Ralf Claus begrüßte, dass der IYC der Jugendarbeit einen so hohen Stellenwert einräumt und sich wieder aktiv am Kinderferienspass beteiligt. Aus diesem Grund sei auch der erhebliche Förderbeitrag aus der Stadtkasse gerechtfertigt. Auch Vorstandsvorsitzender Hans-Werner Diehl betonte in seinem Grußwort, dass das besondere Engagement des IYC in der Jugendarbeit sein Institut bewogen habe, diese Neuanschaffung zu unterstützen.„Ich taufe dich auf den Namen Kaiser Karl und wünsche dir allzeit gute Fahrt und Mast- und Schotbruch“, mit diesem Worten taufte dann die 8-jährige Leandra Simon das neue Jugendboot mit rheinhessischem Winzersekt. Nach dem obligatorischen Umtrunk und anschließenden Kaffeetrinken folgten noch zwei „private“ Taufen neuer Boote am Steg, was dazu führte, dass der Getränkebedarf für den Festabend gesichert war. Alleinunterhalter und Clubmitglied Thomas Bornschlegell sorgte mit stimmungsvoller Musikunterhaltung bis weit in die Nacht für eine tolle Anfahrtsfeier im Clubzelt.

 

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular