Resolution der Landesverbände Motorbootsport Rheinland-Pfalz und Hessen sowie deren Mitgliedsvereine an der Lahn

Die Resolution der Landesverbände Motorbootsport Rheinland-Pfalz und Hessen sowie deren Mitgliedsvereine an der Lahn zur Reform der Wasser- und Schiffahrtsverwaltung und hier insbesondere der Lahn:

Resolution der Landesverbände Motorbootsport Rheinland-Pfalz und Hessen sowie deren Mitgliedsvereine an der Lahn


Im Rahmen organisatorischer Änderungen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung der Bundesrepublik Deutschland ist geplant, die Lahn als „touristisches“ Gewässer auszuweisen.
Dies kann zur Folge haben, dass der Fluss ganz oder teilweise renaturiert wird, zumindest aber werden die seit Jahren zu knappen Mittel zum Erhalt des Schifffahrtsweges weiter gekürzt. Einige Schleusen sind schon heute in einem bedauernswerten Zustand.


Alle betroffenen Verbände und Vereine sowie die mit der Lahnschifffahrt verbundenen Unternehmen rufen dazu auf, die Lahn für den Bootstourismus zu erhalten. Ein Verfall der Schleusen und Uferanlagen, verbunden mit Versandung und Verschlammung, führt in wenigen Jahren zu einer massiven Störung der Tourismusindustrie insgesamt, da dann auch Campinganlagen, Radwege, Kanuverleih etc. ihre Attraktivität verlieren.
Die Lahn ist das Heimatgewässer von 11 Vereinen mit ca. 500 Mitgliedern und deren Familien. Viele dieser Vereine betreiben eine aktive Jugendarbeit und sorgen mit regelmäßigen Umweltaktionen für die Reinhaltung des Gewässers und der Ufer.


Ein Ende der Schifffahrt auf der Lahn wäre daher auch ein großer sozialer Verlust, da die Vereine alle ehrenamtliche Arbeit leisten. Hinzu käme auch das finanzielle Ende der Vereine, die erhebliche Investitionen in Sachwerten (Grundstücken, Vereinsheimen und Steganlagen) verlieren würden.


Bootsfahrer stellen ein nicht unerhebliches wirtschaftliches Potenzial dar, das in einer früheren Lahnstudie ausführlich ermittelt wurde. Auch der Bootstourismus ist ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor, der bei besserer Erhaltung, vor allem der Schleusen, noch deutlich ausgeweitet werden könnte.


Wir fordern daher alle zuständigen Landes- und Bundespolitiker und Parteien auf, sich für den Erhalt der Lahn als Wasserstraße einzusetzen.


Bad Ems, 07. April 2011


Gisbert König,

Michael Wagner

 

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular