Rennsaison 2006 zu Ende,

nicht ganz, denn die Meisterehrung in Brandenburg am 18.11.2006 beschließt traditionell die Saison.

 

Zuvor aber noch einige Worte zu den Rennen in Lauffen und Brandenburg.

 

In Lauffen waren 5 Boote der DMYV T – 550 am Start, ein neuer Anfang -. Leider gab es auch noch ein weiteres Novum, eine Europameisterschaft in der Formel 1000 mit nur 3 Booten am Start, für den Veranstalter und seine Bemühungen sehr traurig.

 

Das letzte Rennen in Deutschland fand in diesem Jahr auf der Regattabahn in Brandenburg statt. Seit 1995 gab es hier keine Motorbootrennen mehr. Das Publikum kam und es wurde mit starkem Rennsport in den Klassen 0-350, Formel 500, Formel R-1000 und OSY-400 belohnt. Mit dieser gelungenen Veranstaltung wurde der Weg für weitere Motorbootrennen auf der Regattabahn geebnet.

 

Das Positive in dieser Saison überwiegt, es gab in Deutschland keine schweren Unfälle, die neue Rettungsbootcrew hat sich bewährt und mit Brandenburg, Kriebstein und Dresden tauchen bewährte Rennstrecken „aus dem Wasser auf“. Der ADMV Sachsen setzte noch einen Drauf und organisierte eine Demoveranstaltung für den Motorbootrennsport auf der alten Rennstrecke Filzteich bei Schneeberg. Mit 8 Rennfahrern in 5 Klassen und der Rettungsbootcrew konnten die Zuschauer trotz schlechtem Wetters Rennsport schnuppern und die Strecke mit Umfeld empfiehlt sich für das Frühjahrstraining 2007.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular