Petition: Wasserstraßenplanung und -bau - Fertigstellung des Saale-Elster-Kanals zur touristischen Nutzung vom 19.11.2009

Petition: Wasserstraßenplanung und -bau - Fertigstellung des Saale-Elster-Kanals zur touristischen Nutzung vom 19.11.2009
Der Förderverein des Saale-Elster-Kanal hat im Deutschen Bundestag folgende Petition eingebracht:
Text der Petition
Mit der Eingabe wird gefordert, den Saale-Elster-Kanal zur touristischen Nutzung fertig-zustellen.
Begründung
Der Saale-Elster-Kanal wurde Ende der 20er Jahre im letzten Jahrhundert für das soge-nannte 1000 t Schiff und somit für die Güterschifffahrt projektiert. Er hatte im Gesamt-projekt "Südflügel des Mittellandkanals" die wichtigste Rolle um die Stadt Leipzig, sowie die Länder Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt an das Wasserstrassennetz des dama-ligen deutschen Reiches anzuschliessen.
Der Bau wurde im Jahre 1933 begonnen, kriegsbedingt jedoch am 18.Februar 1943 ab-gebrochen. Immerhin wurden damals 75% des gesamten Kanals fertiggestellt und ein grosser Bereich ist auch mit Wasser gefüllt. Leider ist der Teil, welcher mit Wasser ge-füllt ist nicht an die Saale angeschlossen.
Einerseits ist der Saale-Elster-Kanal (Name bei der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Ost "Saale-Leipzig-Kanal") bis zum heutigen Tage eine Bundeswasserstrasse und somit im Zuständigkeitsbereich des Bundes, andererseits sollte gerade der Bund alles in die Wege leiten um den Wassertourismus zu stärken und bundeseinheitlich für diesen Bereich zu-ständig sein.
Daher möchten wir Sie um aktive Hilfe bitten das der Saale-Elster-Kanal baldmöglichst einer Nutzung zugeführt werden kann und somit die Region um Halle-Merseburg-Leipzig deutlich aufgewertet wird. Nur über den Kanal können die neu entstehenden Seen südlich von Leipzig auf dem Wasserweg aus ganz Deutschland und Europa erreicht werden.
Jährlich kostet dieser Kanal den Bund und somit die Steuerzahler mehrere tausend Euro zur Instandhaltung. Geben Sie dem Kanal eine Zukunft, damit die ingenieurtechnische Hochleistung unserer Vorfahren nicht umsonst war, und führen Sie ihn mit einem Ausbau einer gewinnbringenden Nutzung im touristischen Bereich zu.
Um an diese Petition zu gelangen bitte wir den unten angegebenen Link zu verwenden, alle die diese mitzeichnen möchten müssen sich im Bundestag registrieren.
epetitionen.bundestag.de/index.php

 

 

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular