Ordentlicher Verbandstag des Deutschen Motoryachtverband e.V. in Schweinfurt

Der Deutsche Motoryachtverband e.V. beschließt Satzungsänderung und bestätigt Röcker als Präsidenten

Am Sonntag den 28.4.2013 veranstaltete der Deutsche Motoryachtverband seinen ordentlichen Verbandstag in Schweinfurt. 110 Delegierte aus den Vereinen und Landesverbänden trafen sich zu einem Sitzungsmarathon im Konferenzcenter Maininsel, um richtungsweisende Entscheidungen für den Verband zu diskutieren und zu beschließen.


Im Vordergrund der Diskussion stand der Antrag des Präsidiums auf Satzungsänderung. Ziel der Änderung ist der Umbau des Verbandes vom sogenannten Verband der Vereine in einen modernen Verband der Verbände. In lebhaften Diskussionen wurde der geplante Umbau des Verbandes von den Vereinsdelegierten geprüft und schließlich mit einer satten zwei-drittel Mehrheit auf dem Verbandstag beschlossen.


Turnusmäßig standen Wahlen für das Präsidium des DMYV an. Zur Wahl stand das Amt des Präsidenten, des 2. Vizepräsidenten und Schatzmeisters und des Beisitzers für die Wassersportler. Weiter stand das Amt des Beisitzers für den Leistungssport zur Wahl, da Herr Dieter Komm aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zum Verbandstag niederlegte.


Winfried Röcker wurde als Präsident des Deutschen Motoryachtverbandes für vier Jahre bestätigt. Dr. Hans Partheimüller wurde als 2. Vizepräsident und Schatzmeister genau wie Manfred Gäng als Beisitzer für Wassersportler wiedergewählt. Für das Amt des Beisitzers Leistungssport wählten die Delegierten Peter Bardenheuer, der als langjähriges Mitglied des Kompetenzcenter Leistungssport den Leistungssport mitgestaltete.

Zum Kassenprüfer wurde Werner Kuhnert gewählt. Zum stellvertretender Kassenprüfer wurde Michael Calnbach gewählt.

Neben den Wahlen stellte Dr. Partheimüller die neue Corporate Identity des DMYV vor. Im Zuge der Modernisierung und Straffung des Verbandes wurden die Persönlichkeit, die Leistungen des Verbandes und sein Leitbild in einer Arbeitsgruppe bestehen aus Vertretern von Präsidium und Länderrat ausformuliert. Diese „CI“ beinhaltet das Selbstverständnis des DMYV als attraktiver, innovativer Verband der Gegenwart und seiner übergreifenden, zukunftsorientierten Zielsetzungen.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular