Neue Verkehrsregelung im Bereich der Stromkaje vor Bremerhaven

Die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest erlässt gemäß § 60 Abs. 3 der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Oktober 1998 (BGBL S. 3209, 1999 S. 193), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 28. Juni 2006 (BGBL. I S. 1417) geändert worden ist,) zur Regelung des Schiffsverkehrs auf der Weser folgende Anordnung:

§ 1

(1) Auf der Weser in dem Bereich von Tonne 51 (Weser-km 74,56) bis Tonne 61 (Weser-km 65,95) haben drehende, an- und ablegende, in die Kaiser- und Nordschleuse einlaufende sowie aus der Kaiser- und Nordschleuse auslaufende Kauffahrteischiffe abweichend von § 25 Abs. 2 Halbsatz 1 SeeSchStrO Vorfahrt gegenüber Fahrzeugen von weniger als 20 Metern Länge und allen Segelfahrzeugen.

Innerhalb dieses Fahrwasserbereiches haben Fahrzeuge unter Segel deutlich der Richtung des Fahrwassers zu folgen. Das Kreuzen ist in diesem Bereich nicht zulässig.

 

§ 2

(2) Diese schifffahrtspolizeiliche Anordnung tritt am 1. Dezember 2007 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2010 außer Kraft.

 

Von der neuen Verkehrsregelung ist somit insbesondere die Sportschifffahrt betroffen.

Weitere wichtige Informationen sind dem unter

http://www.wsv.de/wsa-bhv/medienarchiv/Downloads/Info-Prospekte/Flyer_Sportschifffahrt.pdf

herunterzuladenen Informationsblatt des WSA Bremerhaven zu entnehmen.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular