Motorbootrennsport – Titelflut im August in B. und B.

Am 5. und 6.8.2006 begann Berlin mit der Weltmeisterschaft in der Klasse S-550 und dem Europameisterschaftslauf der Klasse Formel R-1000. Über 40 Boote waren am Start. Bei leichten Windböen und Regenschauer gingen alle Läufe im Zeitplan über da Wasser. Dabei zeigte sich „Oldie“ Reinhard Gerbert aus Berlin in der Klasse Formel R-1000 allen überlegen und ließ die Konkurrenz hinter sich. Die WM in der Klasse S-550 wurde eine sichere Beute vom Polen Lechoslav Rybarczyk. 3 Laufsiege und die Idealpunktzahl 1200 war erreicht. Der Weltmeister gab seinem Landsmann Lukasz Ciolek mit 925 Punkten und dem Littauer Morkunas Laimuis mit 825 Punkten das Nachsehen. Die Läufe der Formel ADAC und der Super Formel ADAC rundeten das Programm ab. In der Formel ADAC gewann Alexander Scheller aus Bornheim knapp vor Nick Bisterfeld aus Hückeswagen, die Super Formel ADAC gewann Manuela Gehrmann aus Berlin und in der WM der Klasse S-550 belegte sie den 12. Platz und wurde somit auch noch beste Deutsche.

 

Bitterfeld setzte beim 3. Internationalen Goitzsche Motorbootrennen 11. bis 13.08.2006 noch einen drauf, Europameisterschaftsläufe in der Formel 125 und in der Formel 250 sowie ein Weltmeisterschaftslauf in der Klasse Formel 500. Die Läufe zur Deutschen Meisterschaft der Klassen Formel R-1000 und OSY-400, welche noch um den Hans-Georg-Krage Memorial-Cup fuhr ergänzten das Programm. Spannende Rennen auf dem Dreieckskurs auf der Goitzsche, Halbinsel Pouch, sorgten für gute Stimmung. Die Zuschauer hatten in den Pausen keine lange Weile, war doch der Rahmen mit dem Goitzsche Fest 2006 voller Überraschungen. 58 Fahrer aus 12 Ländern kämpften um die Titel. Die Sieger waren in den EM Läufen Formel 125, Thomas Mets aus Estland und Formel 250, Olle Dickfors aus Schweden und im WM-Lauf der Klasse Formel 500, Ungar Attila Havas der für Österreich startet. Die Läufe zur DM gewannen in der Klasse Formel R-1000, Udo Kaschube und in der OSY-400 Erzebet Lucas-Ticska. Gegen 18.00 Uhr wurden die Sieger im Festzelt mit den Pokalen gekrönt.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular