Messe Leipzig - Sachsen wird für Wassersportler noch attraktiver

Pünktlich zum Saisonstart fand die Wassersportmesse Beach & Boat vom 20. bis 23. Februar 2014 in Leipzig statt. Im Rahmen der Messe lief mit großem Zuspruch der sechste Seenland-Kongress, die Plattform zum fachlichen Austausch rund um den Wassersport und Wassertourismus um auf diesem Forum umfangreich und aktuell zu informieren.


Für die Sportschifffahrt und den Bootstourismus bieten die Seenlandschaften um Leipzig und in der Lausitz große Chancen für den Wassersport.
Die Erklärung der Schiffbarkeit für Tagebaurestseen in Sachsen kommt mit großen Schritten. Die Zielstellung zur bergbaulichen Folgenutzung die Schiffbarkeit herzustellen, findet sich nunmehr seit Ende 2013 als Grundentscheidung im § 17 des SächsWG wieder.


Am Messestand des Sächsischen Motorwassersportverbandes wurde durch den Staatssekretär für Verkehr im Sächsischen Ministerium Roland Werner unter anderem das Aktionsprogramm zur Förderung von Sportbooten und einer dazu gerechten Infrastruktur auf sächsischen Gewässern vorgestellt und diskutiert. Anlegeplätze, Wasser-, Stromversorgung oder Sanitäranlagen sollen Wasser- und Landwege besser miteinander verknüpfen, um generell mehr Planungssicherheit für künftige Investitionen zu schaffen.


Diese positiven Aussichten für den Bootssport in Sachsen setzten sich in nachfolgenden Gesprächen beim Standempfang, zu dem der Deutsche Motoryachtverband und der Sächsische Motorwassersportverband eingeladen hatten, weiter fort. Für die dazu passende maritime Stimmung am Messestand sorgten die musikalischen Nordlichter „De Mönchguter Fischköpp“ aus Mecklenburg-Vorpommern der Partnerregion der Beach & Boat.


An allen vier Messetagen waren für Informationen Präsidiumsmitglieder des Landesverband Sachsen, des Deutschen Motoryachtverbandes und der Sportbootvereinigung mit am Stand. Viele Besucher hatten Fragen wie z.B. Wo kann man u.a. in Sachsen überall Boot fahren? Wo kann ich bereits auf einem Tagebausee fahren und welcher Führerschein wird benötigt?


Dem Aufruf „Kids kommt ins Boot“ folgten nicht nur interessierte Kids, sondern auch die Eltern zog es mit an unseren Messestand. Hier wurde durch die Motorbootjugend Sachsen das Grund-ABC des Motorbootsports anschaulich vermittelt. Mit über 200 Kids beim Knotenknüpfen und Wissenstest, sowie gut 60 begeisterten Kids auf dem 550 m² großen indoor Pool zum Schlauchboot Parcours fahren, war das schon eine große Herausforderung.


Mit dem sächsischen Jugendmeisterpokal im Motorbootslalom wurden drei Kinder/ Jugendliche der Motorbootjugend Sachsen durch das Präsidium geehrt. Im Leipziger Congress Center fand am Samstag dem 22.02.14 die Jahreshauptversammlung des Sächsischen Motorwassersportverbandes statt. Das Präsidium wurde zur Sitzung einstimmig wiedergewählt und in seiner geleisteten Arbeit zur Förderung des motorisierten Wassersport in Sachsen bestätigt.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular