Klausurtagung von DMYV-Präsidium und Länderrat

Vertreter aus Präsidium und Länderrat des Deutschen Motoryachtverbandes trafen sich Ende Februar in Höhr-Grenzhausen in Rheinland-Pfalz zu einer Klausurtagung.

Ziel der Tagung war die Entwicklung neuer Strategien und die Verfeinerung bestehender, um die zukünftigen Herausforderungen für den motorisierten Wassersport zu meistern. Herausforderungen, die sich aus Veränderungen in Politik und Gesellschaft, Freizeitverhalten und Ansprüchen an die Leistungen eines Spitzenverbandes ergeben. Der steigende Altersdurchschnitt der Gesellschaft, der sich auch in den Altersstrukturen der Vereine spiegelt, oder politisch bedingte Veränderungen der Rahmenbedingungen des Motorbootsportes sind nur ein Ausschnitt der Aufgaben, denen sich der DMYV stellen muss.

In kleinen Arbeitsgruppen entwickelten die Teilnehmer Lösungsansätze und Szenarien, wie der Verband aktuelle und zukünftige Problemstellungen lösen und angehen kann. Neben strukturellen Änderungen wurden die Positionierung des Verbandes in der Öffentlichkeit, die Steigerung des Ansehens des motorisierten Wassersportes und die Nachwuchsgewinnung von Leistungs- und Breitensportlern intensiv diskutiert.

Allen geplanten, diskutieren und beschlossenen Einzelmaßnahmen lag eine Erkenntnis zu Grunde: nur gemeinsam können Dachverband, Landesverbände und Vereine ihre Ziele erreichen.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular