Kimo Projekt 2008

KIMO (Kommunes Internasjonale Miljöorganisation) wurde 1990 als internationaler Verband lokaler Behörden und angesachlossener Organisation in Esbjerg, Dänemark gegründet, um sich für die Bekämpfung von Meeresverschmutzung einzusetzen. KIMO umfaßt zur Zeit 128 Mitglieder in den Ländern Großbritannien, Norwegen, Schweden, Dänemark, Niederlande, Belgien, Irland, Faröer Inseln und Isle of Man.
Seit dem Jahr 2000 verfolgt KIMO ein Projekt mit der Bezeichnung "Ökonomische und soziale Auswirkungen von maritimen Abfällen und Altölen auf Küstenanliegern". Ziel war es, die Kosten von maritimen Abfällen in den verschiedenen Bereichen der Küstenanlieger zu erfassen und der Politik zugänglich zu machen. Nachdem diese Daten nun 8 Jahre alt sind, will KIMO versuchen den Bericht von 2000 zu aktualisieren.
Durch Beteiligung von EBA bittet KIMO die individuellen Bootseigner das Projekt im Rahmen einer Fragebogenaktion zu unterstützen. Sie können den Fragebogen hier-> ausfüllen. Der DMYV leitet die Ergebnisse dann an KIMO weiter.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular