European Boating Association (EBA)

Der Deutsche Motorjachtverband vertritt die Interessen des deutschen motorisierten Wassersports im europäischen Umfeld

Vorschriften, die den Wassersport betreffen, entstehen überwiegend im internationalen Bereich – für die See seit jeher (vgl. MARPOL, HELCOM), für die Binnengewässer gewinnt die Rechtsetzung der EU ständig an Gewicht. Seit langem wirkt der DMYV daher in der EBA, einem Zusammenschluss von 28 Wassersportverbänden aus 18 europäischen Staaten, aktiv mit. Der Austausch von Informationen und die Verabredung eines gemeinsamen Vorgehens mit dem Gewicht des gesamten europäischen Wassersports eröffnet allein reelle Chancen für eine erfolgreiche Interessenvertretung. Hierbei verschafft das auch in europäischer Sicht bedeutsame Netz der deutschen Wasserwege im Zentrum Europas der Stimme des DMYV besonderes Gewicht.

 

Aus der Herbstsitzung der EBA ist insbesondere folgendes hervorzuheben:

- Beratung und Meinungsaustausch zur EU-Regelung betreffend das Verbot bestimmter „Bewuchsschutzsysteme“ (Antifoulings). EBA wird nach dem TBT-Verbot die sich abzeichnende weitere Entwicklung (Kupfer?) beobachten und rechtzeitig tätig werden.

- Befahrensregelung im Bereich der Offshore-Windparkanlagen.

- Zur Umsetzung der Wasserrechtsrahmen-Richtlinie (WRRL) in den Mitgliedsstaaten brachte der DMYV seine fundierte Argumentation ein, mit dem Ziel einer Vereinheitlichung der Haltung in den anderen Mitgliedstaaten, um ein Auseinanderdividieren der Verbände zu vermeiden.

- EBA wirkt auf die Harmonisierung der Anforderungen an den Erwerb des Internationalen Sportbootführerscheins (ICC) und die gegenseitige Anerkennung der hiernach ausgestellten nationalen Führerscheine hin.

- Zu den Überlegungen der EU zur Einführung von Grenzwerten für die Abgas- und Geräuschemission von Bootsmotoren bei Neubauten und beim Maschinenaustausch wird rechtzeitig eine gemeinsame kritische Stellungnahme erarbeitet werden.

 

Eine z.T. bedenkliche Veränderung der Mitgliederstruktur in den Vereinen, insbesondere ein vielerorts deutlich werdender Nachwuchsmangel, wie er auch von einigen Mitgliedsverbänden der EBA berichtet wird, hat das DMYV-Präsidium veranlasst, dem mit geeigneten Maßnahmen insbesondere zur Förderung der Jugendarbeit entgegenzutreten und im Jahr 2008 in Deutschland als dem „Jahr der Jugend“ Fördermaßnahmen zu konzentrieren.

 

Die nächste ordentliche Sitzung der EBA ist für Mitte April 2008 vorgesehen.

 

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular