Keine CE-Konformitätserklärung notwendig

Bei der Erteilung eines Kennzeichens für den Internationalen Bootsschein (IBS) ist neuerdings keine CE-Konformitätserklärung durch den Eigentümer erforderlich. Dies gilt unabhängig vom Baujahr des betreffenden Bootes.

Keine CE-Konformitätserklärung mehr nötig

Aufgrund der Aufhebung des dritten Absatzes des § 7 der Verordnung über die Kennzeichnung von verkehrenden Kleinfahrzeugen auf Binnenschifffahrtsstraßen (KlFzKv-BinSch) durch Artikel 2 § 1 der Verordnung vom 29. November 2016, muss bei der Beantragung eines amtlichen Bootskennzeichens keine CE-Konformitätserklärung mehr eingereicht werden. 

Was ist eine CE-Konformitätserklärung? 

Mit der CE-Kennzeichnung (CE steht für Kennzeichnung in der Europäischen Union) erklärt der Hersteller oder EU-Bevollmächtigte gemäß EU-Verordnung 765/2008, „dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft über ihre Anbringung festgelegt sind.“

Für Boote ab Baujahr Juni 1998 und mit einer Länge von 2,50 bis 24 Metern ist für die erstmalige Registrierung in Deutschland eines Sportbootes eine CE-Konformitätserklärung verlangt worden. Dieses Dokument wurde individuell für jedes Boot ausgestellt und beinhaltete u. a. die Baunummer des Bootes. Jetski waren ab Baujahr 2006 ebenfalls konformitätspflichtig. 

Wenn das Boot außerhalb Deutschlands oder der anderen Gründungsstaaten der EU in Verkehr gebracht wurde, richtet sich die Konformitätspflicht nach dem Beitrittsdatum des jeweiligen Staates (z. B. 1. Mai 2004 u. a. Polen). Wird das Boot von außerhalb der EU erstmalig in den Verkehr gebracht, richtet sich die Konformitätspflicht nach dem Datum der Einbringung in den EU-Binnenmarkt.

Dies ändert jedoch nichts daran, dass die CE-Konformitätserklärung weiterhin vom Hersteller ausgestellt und mit den Bootspapieren ausgehändigt werden muss. Die CE-Kennzeichnung muss gut sichtbar, leserlich und dauerhaft am Wasserfahrzeug angebracht sein, ebenso wie die Baunummer (HIN/CIN).

Wir möchten Sie bitten, die CE-Erklärung - sofern vorhanden - trotzdem dem Antrag beizulegen, vor allem bei Fahrzeugen, die nicht aus der EU kommen. Sie erhalten die CE-Erklärung vom Hersteller Ihres Bootes, evtl. kann auch der Händler weiterhelfen. Oftmals findet sich die CE-Erklärung auch im Handbuch des Bootes.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV-Shop steht wieder zur Verfügung. Hier finden Sie viele interessante Produkte rund um Ihren Törn und die Ausbildung zu den Befähigungsnachweisen.

Zum Shop