Deutsche Jugend souverän Europa-Meister

Europa-Meisterschaft „Formel Zukunft“ (Formula Future),

das bedeutet die internationale Jugendmeisterschaften im Schlauchboot-Slalom (Maneuvring) und Parallel-Slalom (Race).

 

Angetreten waren 5 Nationen:

Portugal (der Gastgeber), Tschechische Republik, Russische Föderation (Russland), Italien und Deutschland.

 

Gefahren wurde nach den Richtlinien des Weltverbandes U.I.M. (Union International Motonautique) in den Klassen 1-5, das sind Piloten im alter von 8-18 Jahren.

 

Der Wettkampf setzt sich aus 2 Einzeldisziplinen zusammen, dem Maneuvring und dem Parallel-Slalom, wobei die einzelnen Disziplinen zusammen gefasst werden zum EM-Gesamttitel.

 

Jeder der deutschen Teilnehmer konnte so durchschnittlich mind. 1 Medaille erringen. Mit den 3 Einzeltiteln und 5 Silber- und 1 Bronzemedaille wurde Deutschland souverän Mannschafts-Europa-Meister. Durch die hervorragenden Ergebnisse im Maneuvring konnte Deutschland der Gesamtsieg schon vor Abschluss aller Wettkämpfe nicht mehr genommen werden.

 

Die Platzierungen im einzelnen:

Maneuvring:                 4 Gold             2 Silber            1 Bronze

Parallel-Slalom:            3 Gold             1 Silber            3 Bronze

EM-Titel:                     3 Gold             5 Silber            1 Bronze

 

Das Team wurde durch den Delegationsleiter und Bundesjugend-Vorsitzenden Ottokar Krämer und den leitenden Trainer Klaus Matthes,  hervorragend eingestellt und zu diesen beachtenswerten Leistungen gebracht. Die Motivation wurde durch die sehr guten Leistungen in den unteren Klassen verstärkt. Durch das fantastische Klima innerhalb der Mannschaft unterliefen keinem der Piloten Fehler, die dieses herausragende Ergebnis beeinflusst hätten.

 

Diese EM fand auf dem EXPO-Gelände von 1998 in Lissabon statt. Die Organisation war gut. Insgesamt war es ein sehr fairer Wettkampf, bei dem keines der Ergebnisse in Zweifel gezogen und keine Proteste eingelegt werden mussten.

 

Die deutsche Jugend-Nationalmannschaft des DMYV (Deutscher Dachverband des motorisierten Wassersports) konnte sich bei der EM in Lissabon unschlagbar als Mannschafts-Europa-Meister durchsetzen.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular