Das Netz der Wasserstraßen erhalten!

Diese gemeinsame Forderung an die Bundesregierung bekräftigten die im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zusammengeschlossenen Wassersportspitzenverbände Deutscher Segler-Verband (DSV), Deutscher Motoryachtverband (DMYV), Deutscher Kanu-Verband (DKV), Deutscher Ruderverband (DRV), Verband Deutscher Sporttaucher (VDST), Deutscher Wasserski- und Wakeboardverband (DWSV) und Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bei ihrer Zusammenkunft mit dem Bundesverband Wassersportwirtschaft (BVWW), dem Deutschen Tourismusverband (DTV) und dem ADAC am Rande der boot 2015 in Düsseldorf.

Die Verbände unterstrichen die Dringlichkeit ihrer gemeinsamen Forderung, auch die überwiegend touristisch und wassersportlich genutzten Abschnitte im Netzwerk der Bundeswasserstraßen dauerhaft für die weitere Entwicklung des Wassersports- und des Wassertourismus in Deutschland zu erhalten. Die Verbände begrüßen die Ankündigung der Bundesregierung, Mitte 2015 das im Koalitionsvertrag vereinbarte Wassertourismuskonzept vorzustellen und bieten der Bundesregierung auch bereits vor diesem Termin ihre fachliche Mitwirkung an diesem Konzept an.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular