Boot und Umwelt 2006: 20 Jahre „Blaue Flagge für Sportboothäfen“!

Die Kampagne 2006 ist mit den Verleihungsveranstaltungen in den Regionen Deutschlands beendet. 1987 bis 2006 – 20 Jahre jährliche Wettbewerbe der Vereine um die renommierte Umweltauszeichnung – Zeit für einen Rückblick.

 

Seit Ende 1986 mit der Kampagne 1987 der erste Wettbewerb und damit die clubinterne Prüfung der Umweltrelevanz des Stegbetriebes und der Boote angelaufen ist, bewerben sich Jahr um Jahr Wassersportvereine für ihren Steg um die Umweltauszeichnung. Die Flagge am Mast, das Zeichen für einen umweltfreundlichen Hafen- bzw. Stegbetrieb, ist nicht nur attraktiv, sondern auch beredter Ausdruck des Bekenntnisses zu den Pflichten gegenüber der Umwelt. Wassersportler wollen die Gewässer und die Natur ringsum nicht nur genießen, sondern sich als Teil dieser Welt begreifen und mit ihrem Verhalten den Bestand einer möglichst intakten Natur sichern helfen. Die Flaggenhissung am Clubsteg im Rahmen eines Sommerfestes, wozu Lokalpolitik und Presse gern erscheinen, schafft in der Saison einen gesellschaftlich-kameradschaftlichen Höhepunkt. Insgesamt leisten die Vereine mit dem Gewinn der Umweltauszeichnung „Blaue Flagge“ jährlich wiederkehrend einen Beitrag zur Steigerung des Ansehens unseres Sports in der Öffentlichkeit und zur Clubharmonie.

 

Seit beginn der Kampagne hat sich die Zahl der teilnehmenden DMYV-Mitgliedsvereine nach anfänglich rascher Steigerung mittlerweile um etwa 80 stabilisiert. Diese Aktion wird vom DMYV mit einem großen Geldbetrag gefördert. Inzwischen eingetretene Verschärfungen der Anforderungen, ausgehend von den ehrgeizigen erzieherischen Zielen der Dachorganisation FEE, haben manchen Club verzagen lassen, andererseits aber auch manch anderen zur Teilnahme motiviert. Unserem Wassersport und insbesondere auch den einzelnen Wassersportvereinen selbst ist zu wünschen, dass die Beteiligung zu ihrem ursprünglichen Steigerungselan zurückfindet, dass wieder alle Vereine, die bisher teilgenommen haben, und möglichst auch alle, die sich bisher nicht trauten, künftig wieder an der Bewerbung teilnehmen – sie können erfolgreich sein! Zeigen wir’s allen!

 

Den heuer erfolgreichen Bewerbern gilt unser Glückwunsch, den anderen der ermunternde Zuruf: Nur Mut! Der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung gilt der Wunsch für viele weitere Jahre erfolgreicher Arbeit für die Umwelt.

 

(In einem extra gekennzeichneten Kasten bitte folgenden Text setzen: )

Wegen der Vielzahl der Verleihungen muss auf Einzelberichte aus den Vereinen leider verzichtet werden.

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular