Beach & Boat 2010, Wassersportmesse Leipzig (18. bis 21. Februar 2010)

Zweite Leipziger Beach & Boat eröffnet die Wassersportsaison 2010

 

Der Deutsche Motoryachtverband wird mit einem eigenen Stand vom 18. bis 21. Februar 2010 in Leipzig vertreten sein.

Zweite Leipziger Beach & Boat eröffnet die Wassersportsaison 2010

Der Deutsche Motoryachtverband wird mit einem eigenen Stand vom 18. bis 21. Februar 2010 in Leipzig vertreten sein.

 

Rund 120 Aussteller präsentieren ihre Angebote für Sport, Touristik und Erholen am Wasser

Maritimes Flair beherrscht vom 18. bis 21. Februar 2010 die Leipziger Messe: Zum zweiten Mal stimmt die Wassersportmesse Beach & Boat auf die bevorstehende warme Jahreszeit ein. Rund 120 Aussteller präsentieren auf 15.000 Quadratmetern Fläche die neuesten Produkte für Sport und Freizeit am Wasser. Im Mittelpunkt der Messe stehen erneut die jungen Seen-Reviere rund um Leipzig sowie in der Oberlausitz.

"Nach der erfolgreichen Premiere im Februar 2009 geht die Beach & Boat 2010 mit gewachsener Fläche und vielen neuen Foren an den Start", kommentiert Messe-Geschäftsführer Martin Buhl-Wagner. "Wer seine Zeit gern im oder auf dem Wasser verbringt - als Bootsfahrer, Surfer, Taucher, Tourist oder Urlauber -, findet hier das passende Angebot. Dazu gehören Ausrüstungen und Zubehör für den Wassersport ebenso wie Offerten für Reisen, Sportkurse oder das Wohnen im Seegebiet." Zur ersten Beach & Boat im Februar 2009 waren 12.400 Besucher auf das Messegelände gekommen.

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung 2010 zählt der 500 Quadratmeter große POOL, auf dem die Besucher verschiedene Wassersport-Disziplinen wie Optimistensegeln, Tauchen oder Windsurfen ausprobieren können. Auch für Funsportler ist die Beach & Boat ein lohnendes Ziel. So lädt eine einzigartige Wakeboard-Anlage Profis und alle Interessierten dazu ein, sich per Seilwinde auf dem Brett über das Wasser und eine Rampe ziehen zu lassen. Als weiterer trendiger Sport ist auf dem POOL das "Stand-up Paddling" - zu deutsch Stehpaddeln - zu erleben. Ursprünglich von Surflehrern auf Hawaii entwickelt, die mittels dieser Technik schneller und bequemer vorwärtskommen wollten, ist Stand-up Paddling in den USA und in Australien heute ein beliebter Freizeitsport. Auch in deutschen Binnengewässern findet er immer mehr begeisterte Anhänger.

Viel Boot für kleines Geld

Qualität aus zweiter Hand: Auf dem MARKTPLATZ, der zur zweiten Beach & Boat seine Premiere erlebt, können Freizeitskipper preisgünstig Gebrauchtboote erwerben. Als Verkäufer sind ausschließlich Fachhändler zugelassen. Das garantiert den potenziellen Kunden Qualität und hohen Sachverstand. "Die jungen mitteldeutschen Reviere ziehen viele Einsteiger aufs Wasser, und gerade Erstkäufer setzen beim Bootskauf gern auf preiswertere Second Hand-Ware", erläutert Projektdirektor Christian Gute das Anliegen der Bootsbörse. Fachlich begleitet wird der Markt für gebrauchte Boote durch unabhängige Gutachter des Vereins Internationale Bootsexperten, die vorab Expertisen zum Messe-Sonderpreis erstellen.

Eine weitere Neuheit auf der Beach & Boat ist das Motorbootforum Berlin/Brandenburg, das schnittige Motorboote und Yachten präsentiert. Das Mittelbrandenburgische Seenland zählt zu den größten zusammenhängenden Motorbootrevieren Europas, weshalb der Raum Berlin-Brandenburg eine starke Handelsstruktur in diesem Segment aufweist. "Laut unserer Besucherbefragung vom Februar 2009 fahren 35 Prozent der Beach & Boat-Besucher Motorboot", erklärt Christian Gute. "Jeder Zweite sah den Ausstellungsbereich Motorboot sogar als den wichtigsten an. Dieser Nachfrage werden wir mit dem neuen Forum gerecht. Zugleich möchte die Messe damit einen Beitrag leisten, den Motorbootsport in den neuen Seenländern um Leipzig und in der Lausitz zu fördern."

Zu den neuen Bereichen der zweiten Beach & Boat zählt auch die INSEL, auf der sich junge Unternehmen, kleine Anbieter von Spezialreisen, Verleiher, Kursveranstalter oder Tourismusvereine präsentieren. Ein "Integratives Forum" führt auf der Messe Behinderte an den Wassersport heran und beschäftigt sich mit der Barrierefreiheit am und auf dem Wasser. In der erstmals eingerichteten WERKSTATT schließlich können Interessenten beim Bau eines Grönländer Kajaks, eines Optimistenseglers sowie eines Canadiers zuschauen und selbst Hand anlegen.

Für Unternehmer und Investoren: Zweiter Seenland-Kongress

Fortsetzung findet der Seenland-Kongress Beach & Boat Business. Unternehmer und Investoren debattieren am ersten Messetag aktuelle Entwicklungen im Leipziger sowie im Lausitzer Seenland und beleuchten Schlüsselprojekte der Jahre 2009/2010. Umfassende Informationen gibt es auch zum Thema Finanzierung und Fördermöglichkeiten. Experten aus dem "Fränkischen Seenland" sowie vom "Blauen Band" aus Sachsen-Anhalt berichten über erprobte Vermarktungsmodelle und -schwerpunkte.

In der begleitenden Ausstellung stellen sich Partner für künftige Investitionsvorhaben vor - zum Beispiel Marina-Ausstatter, Liegenschaftsanbieter, Planungsgesellschaften, Projektentwickler sowie Dienstleistungs-, Beratungs- und Finanzierungsgesellschaften.

Die Schirmherrschaft über Messe und Kongress 2010 hat Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, übernommen.
Messekleeblatt im Frühjahr

Parallel zur Beach & Boat finden auf dem Messegelände wiederum die Verbraucherschau HAUS-GARTEN-FREIZEIT, die mitteldeutsche handwerksmesse (13. bis 21. Februar) sowie die ImmobilienMesse Leipzig (19. bis 21. Februar 2010) statt. Für alle vier Messen gilt ein gemeinsames Ticket.

Beach & Boat im Internet: www.beach-and-boat.de

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular