Außerordentlicher Verbandstag in Frankfurt

Im April traf sich der Verband zu einem außerordentlichen Verbandstag, um über die Satzungsänderungen zu diskutieren und abzustimmen. Nachdem auf dem ordentlichen Verbandstag 2015 nicht alle Satzungsänderungen beschlossen werden konnten, sollten die Anträge auf Satzungsänderung ausführlich beraten und gegebenenfalls umformuliert werden. Durch die Wochen- und teilweise sogar Monatelange intensive Vorbereitung kann nun der ordentliche Verbandstag 2017 auf einer abgestimmten Basis stattfinden. Neben der Satzungsänderung war auch die Beitragsordnung für die Vereine ein Thema.

Über die Positionierung und Darstellung des Verbandes wurde im Verbandsrat diskutiert und abgestimmt, besonders erwähnenswert hier, die Entscheidung für ein neues, modernes Verbandslogo.

Im Rahmen der Veranstaltung, fand das zweite Treffen des PResse-Clubs statt. Der Austausch und die Kommunikation zwischen den Ebenen, also dem Dachverband, den Landesverbänden und den Vereinen soll intensiviert werden. Interesse gab es an Weiterbildung in allen Segmenten, ganz aktuell das ausgebuchte Frauenfahrtraining, oder der Umgang mit der Öffentlichkeit, wie die Nicht-Wassersportler und auch die Politiker auf die Problematik der Wasserstraßenreform aufmerksam gemacht werden können. Fazit des PResse-Clubs: nicht nur reden, sondern auch handeln.

 

 

Weitere Informationen

Sportbootvereinigung

Die Sportbootvereinigung (SBV) e.V. im Deutschen Motoryachtverband ist bundesweit mit 5.000 Mitgliedern die größte Vereinigung, die dem Deutschen Motoryachtverband e.V. angeschlossen ist. Sie steht Wassersportlern – mit oder ohne Boot – in ganz Europa offen.

mehr

Formulare

Ihr schneller Kontakt zum DMYV. Nutzen Sie unsere Online-Formulare, um schnell mit uns kommunizieren zu können.

Zum Formular

Shop

Der DMYV wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen. Für Bestellungen nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Zum Formular